Veranstaltungen Punktspiel LL Vorschau ST23

 

VfL Pfullingen – FV 08 Rottweil
Samstag, 13. April, 15.30 Uhr, Volksbank-Stadion Pfullingen

 

Dass die Sportanlagen des Spvvg Holzgerlingen kein gutes Pflaster für die Spitzenteams ist, mussten bereits der SV Böblingen und der FC Holzhausen feststellen, die dort als Verlierer vom Platz schlichen. Nun hat dieses Schicksal auch den VfL erwischt, der mit 0:3 unter die Räder kam. Die Gründe für die erste Niederlage nach 14 Spielen lagen vor allem im Auslassen bester Torchancen, darunter ein verschossener Elfmeter von Yasin Yilmaz. „Zudem hätte ich mir gewünscht, dass wir von der Lautstärke und dem Pushen noch etwas mehr dagegenhalten und nach der Pause noch geduldiger und konsequenter weiterspielen“, sagte Florian Gekeler, Kapitän im Ruhestand.

Die Aufarbeitung ist abgeschlossen, nun richtet sich die Konzentration auf die nächste Aufgabe. Trainer Michael Konietzny ist ehrlich: „Ein Sieg gegen das Schlusslicht ist natürlich unser Anspruch. Wenn ich von etwas anderem als drei Punkte spreche, glaubt mir das ohnehin keiner.“ Auf dem Weg zum angestrebten Erfolg werden Kevin Schneider sicher und Kevin Haußmann höchst wahrscheinlich angeschlagen nicht mitwirken können.

Der FV 08 Rottweil hatte in der Vorwoche einen Grund zum Feiern. Auf 111 Jahre Vereinsgeschichte kann der Traditionsclub zurückblicken. In der Saison 2004/2005 waren die Schwarzwälder zuletzt im Württembergischen Oberhaus angesiedelt. Nach drei Jahren Bezirksliga folgte vor dieser Spielzeit die Rückkehr in die Landesliga, die sich das Team via Relegation und einem entscheidenden 3:1 nach Elfmeterschießen gegen den GSV Maichingen sicherte. Der FV 08 setzt nahezu ausschließlich auf Eigengewächse und ist sich dem damit verbundenen Risiko auf diesem Liganiveau bewusst.

Nachdem es in der Hinrunde lediglich zu drei Siegen gereicht hat, warten die Rottweiler in der zweiten Saisonhälfte auf einen weiteren dreifachen Punktgewinn. Spätestens nach der jüngsten 0:1-Hemniederlage im Aufsteigerduell gegen den SSC Tübingen ist klar, dass die Liga nicht zu halten ist. Auf 13 Punkte ist der Abstand zum Relegationsplatz angestiegen, während auf der Habenseite bislang lediglich 12 Zähler verbucht sind.

Schiedsrichtergespann: Mit der Leitung der Partie wurde Herr Can Daler (TSG Schnaitheim) beauftragt. An den Linien assistieren ihm Timur Daler sowie Lars Zorn. Herzlich willkommen und Gut Pfiff!

Hinspiel (06.10.2018): FV 08 Rottweil - VfL 1:3 (0:2) – Tore: 0:1 L. Früh, 0:2 D. Früh, 0:3 Kunst, 1:3 Otte – Nach dem 1:3 in Ofterdingen zeigte die Mannschaft die gewünschte Reaktion, auch wenn noch nicht alles perfekt klappte.