Veranstaltungen Punktspiel VL Vorschau ST12

 

VfL Pfullingen – VfB Neckarrems

Samstag, 04. November, 14.30 Uhr, Sport- und Freizeitpark Pfullingen

 

Eine ansprechende Leistung hat nicht ausgereicht. Durch zwei Standardtore verlor das Team um Kapitän Florian Gekeler beim Spitzenreiter FSV Hollenbach mit 0:2 und stand somit nach drei Spielen erstmals wieder ohne Punkte da. Zwar war Trainer Michael Konietzny mit dem Engagement seiner Kicker weitestgehend einverstanden, da es die taktischen Vorgaben bis zum Schluss gut umgesetzt habe. Kritisch merke er allerdings an: „Hinten kassieren wir blöde Tore, vorne machen wir die Dinger nicht.“

Gegen den ebenfalls schwächelnden VfB Neckarrems steht die Elf in der Pflicht, hüben wie drüben Fortschritte zu machen. „Die Qualität des VfB ist besser, als es der Tabellenstand aussagt“, warnt Konietzny. „Für uns ist nicht wichtig, wer der nächste Gegner ist und wo er steht. Wichtig sind nur die Punkte!“ Hoffnung bei diesem Vorhaben macht ein Blick ins VfL-Lazarett. Denn dort lichten sich die Reihen allmählich. Alwin Reuer stand bereits in Hollenbach wieder im Aufgebot und Lukas Linder hat unter der Woche durchtrainiert. Markus Wagner (Meniskusriss) sowie Marc Tiryaki-Zeeb (Kreuzband-OP) stehen zumindest wieder im Aufbautraining. Mit einem Einsatz ist allerdings wie bei Tobias Hauser (Mittelfußbruch) erst im neuen Jahr wieder zu rechnen.

Dank eines Last-Minute-Treffers des Doppeltorschützen Eugenio Del Genio konnte der VfB am vergangenen Spieltag die Heimniederlage abwenden und gegen den FC Wangen wenigstens noch ein 2:2-Unentschieden retten. „Ein schmeichelhafter Punktgewinn, mit dem niemand mehr rechnete“, urteilte die Internetseite des heutigen Gastes über das Remis gegen die Allgäuer. In den Wochen zuvor zeigte des Vorjahresfünfte ansprechende Leistungen, wie zum Beispiel beim knappen 1:2 in Hollenbach.

Allein die Ergebnisse stimmten nicht, sodass die Truppe von Trainer Markus Koch seit fünf Spielen auf einen Sieg wartet. Wie in Pfullingen ist der Knoten in der laufenden Spielzeit noch nicht geplatzt und der Tabellenkeller dementsprechend gefährlich nahe. Noch eine Gemeinsamkeit mit dem VfL: Auswärts sammelten die Remser bislang mehr Punkte ein als zu Hause.

Schiedsrichtergespann: Mit der Leitung der Partie wurde Frau Melissa Joos (Leinfelden-Echterdingen) beauftragt. An den Linien assistieren ihr Marvin Schwoon sowie Martin Kling. Herzlich willkommen und Gut Pfiff!

Das letzte Spiel gegeneinander (11.03.2017): VfB Neckarrems - VfL 2:0 (2:0) – Tore: 1:0 Friz, 2:0 Bahadir – Nach einer Klasseleistung gegen Leinfelden-Echterdingen eine Woche zuvor schlug das Pfullinger Formpendel im ersten Auswärtsspiel 2017 in die negative Richtung aus. Verdiente Niederlage!