Veranstaltungen Punktspiel VL Vorschau ST17

 

TSV Ilshofen - VfL Pfullingen (Das Spiel wurde abgesagt!)

Samstag, 03. März, 14.00 Uhr, Sportanlage TSV Ilshofen

 

Trainer Michael Konietzny zieht im Rückblick auf die vergangenen Wochen ein gemischtes Fazit. „So richtig optimal war die Vorbereitung nicht. Einige Spieler haben aus den verschiedensten Gründen immer wieder nicht am Training teilnehmen können. Die Testspiele waren an sich nicht schlecht, ärgerlich waren anfangs allerdings die vielen Gegentore. Zum Ende haben wir erfreulicherweise zwei Mal zu null gespielt.“ Die Schlussphase der Wintervorbereitung war den jahreszeittypischen Restriktionen unterworfen. Konietzny improvisierte und bat sein Team zum Training im peb2, dem frisch eröffneten Sportvereinszentrum und zum Hallentraining. Mit den beiden Neuzugängen vom SSV Reutlingen ist der Übungsleiter zufrieden: „Beide haben sehr gute Ansätze, aber auch noch Entwicklungspotential.“ Yannik Kynast war zuletzt verletzt, Christos Chatzimalousis hat Chancen auf die Startformation am Samstag.

Zum Auftakt geht zum starken TSV Ilshofen. „Viel verlieren können wir dort nicht. Es ist vielleicht gar nicht schlecht, gegen einen solchen Brocken zu beginnen“, gibt sich Konietzny selbstbewusst. Fehlen werden auf jeden Fall Kevin Haußmann (Schule) und die beiden Verletzten Florian Gekeler sowie Fatih Özge. Bis Marc Tiryaki-Zeeb wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, werden noch ein paar Wochen vergehen. Trainer sowie Spieler haben vereinbart, sich die nötige Zeit zu nehmen. Der von den Stuttgarter Kickers gekommene Mittelfeldspieler zog sich in der Sommervorbereitung einen Kreuzbandriss zu.

Der ambitionierte TSV Ilshofen konnte sich in der Spielzeit 2017/2018 bislang 29 Punkte erspielen, was hinter den Spfr Dorfmerkingen (35) und dem FSV Hollenbach (31) zum dritten Tabellenplatz qualifiziert. Zudem stehen die Ilshofener im Viertelfinale des Verbandspokals, wo sie auf den Ligakonkurrenten VfL Sindelfingen treffen. Seit Mitte Januar bereitet sich das Team von der Hohenloher Ebene unter Spielertrainer Ralf Kettemann auf die Rückrunde vor, die dem Verein den noch durchaus möglichen Aufstieg bescheren soll. Der Wintereinbruch sorgte zuletzt auch beim TSV für Einschränkungen im Trainingsbetrieb. Zwei Testspiele fielen der eisigen Witterung zum Opfer. „Es wird nicht einfach, die Punkte in Ilshofen zu behalten“, meint Abteilungsleiter Dario Caeiro. „Wir wollen mit einer überzeugenden Leistung in die Runde starten.“

Schiedsrichtergespann: Mit der Leitung der Partie wurde Herr Dr. Carl Höfer (Weissach i.T.) beauftragt. An den Linien assistieren ihm Silas Buth sowie Lars Diesinger. Gut Pfiff!

Vorrunde (26.08.2017): VfL – TSV Ilshofen 0:2 (0:1) – Tore: 0:1 Wilske, 0:2 Weber – „Ein paar Prozent Bereitschaft“ haben gefehlt, so das abschließende Urteil von Trainer Michael Konietzny nach der Niederlage gegen den Titelaspiranten. Die Gäste waren spielerisch über die kompletten 90 Minuten die überlegende Mannschaft, auch wenn der VfL immer mal wieder gute Phasen hatte. Dies war nach langer Zeit die erste und seither letzte Partie der Verbandsligamannschaft auf dem Rasen im Stadion am Schönberg.