Veranstaltungen Punktspiel VL Vorschau ST19

 

FC Wangen – VfL Pfullingen

Samstag, 17. März, 14.00 Uhr, Kunstrasenplatz Hinteres Ebnet, Wangen

 

Knapp eine Woche nach dem ernüchternden 2:3 gegen Mit-Kellerkind TSG Öhringen muss Trainer Michael Konietzny den Blick nach vorne richten. Vor allem gilt es, die gegen die Hohenloher oftmals und insbesondere bei den Gegentoren unsortierte Hintermannschaft zu stabilisieren. „Wir müssen defensiv besser stehen und aktiver gegen den Ball spielen“, gibt der Übungsleiter als Defensive aus. Dazu komme, dass seine Jungs offensiv mehr Druck erzeugen und mutiger sein müssten. Zusammengenommen sicherlich ein gutes Rezept, um auf dem Wangener Kunstrasen erfolgreich sein zu können.

Zur Umsetzung dieses Vorhabens können Lukas Linder, Neuzugang Yannik Kynast, Yasin Yilmaz und Christopher Leuze verletzungsbedingt keinen Beitrag leisten. Letzterer zog sich im Spiel der zweiten Mannschaften nach einem Sturz einen Bruch des Schlüsselbeins zu. Ob es Kevin Haußmann wegen seines Samstagsunterrichts rechtzeitig schafft, ist fraglich

Die Stimmungslage beim FC Wangen könnte wohl kaum besser sein. Zwar kamen die Allgäuer zum Jahresauftakt zu Hause gegen den SKV Rutesheim über ein 1:1 nicht hinaus. Doch am vergangenen Wochenende trotze der FC den Strapazen einer 240 km langen Anfahrt nach Hollenbach und gewannen beim Oberligaabsteiger und Aufstiegsfavoriten mit 1:0. Fabian Eninger traf vor dem Seitenwechsel per Foulelfmeter. „“Wir haben einen unfassbaren Willen und eine tolle Mannschaftsleistung auf den Platz gebracht“, lobte Trainer Adrian Philipp die Performance seiner Auswahl, die dem Schlusspowerplay der Gastgeber standhielt.

Mit aktuell 24 Punkten haben sich die Wangener, dessen bester Torschütze Okan Housein gleich viel Treffer wie Pfullingens Offensivprimus Dominik früh aufweisen kann (7 Treffer), etwas von der Abstiegsregion entfernt und führen mit 24 Punkten das kleine Mittelfeld der Verbandsligatabelle an. Die Allgäuer sind auf dem besten Weg, eine ähnliche Zittersaison wie in der vergangenen Spielzeit zu vermeiden.

Schiedsrichtergespann: Mit der Leitung der Partie wurde Herr Dario Litterst (Rielasingen-Worblingen) beauftragt. An den Linien assistieren ihm Felix Streibert sowie Fabian Margraf. Gut Pfiff!

Vorrunde (09.09.2017): VfL – FC Wangen 1:2 (0:0) – Tor: 0:1 Rädler, 0:2 Housein, 1:2 Leuze – „Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, resümierte Coach Michael Konietzny nach der Heimniederlage gegen Wangen. Der VfL hatte die Partie weitestgehend im Griff, vor dem Tor waren jedoch die Gäste aus dem Allgäu cleverer. Lediglich Christopher Leute traf in der Nachspielzeit zum nicht mehr relevanten Anschlusstreffer.