Veranstaltungen Punktspiel VL Vorschau ST20

 

VfL Pfullingen - Spfr Dormerkingen

Samstag, 24. März, 15.00 Uhr, Volksbank-Stadion Pfullingen

 

Der Start ins Fußballjahr 2018 ist dem VfL nicht geglückt. Sowohl gegen Öhringen (2:3) als auch in Wangen (1:1) fehlte dem Team in der Schlussphase die notwendige Konzentration, um die entscheidenden Gegentreffer zu verhindern. So gingen dem Team im letzten Moment drei Punkte flöten, die angesichts der Tabellensituation schmerzhaft vermisst werden.

Ausgerechnet in dieser schwierigen Phase macht Tabellenführer Dorfmerkingen seine Aufwartung in Pfullingen. Kapitän Florian Gekeler zollt dem heutigen Gegner großen Respekt: „Diese Mannschaft spielt den besten Fußball der Liga. Taktisch exzellent und individuell stark besetzt. Wir müssen an unsere Grenzen gehen, wenn wir etwas holen wollen. Dazu müssen wir in Sachen Kompaktheit und Effektivität das Maximale herausholen.“ Trainer Michael Konietzny hofft auf etwas Zählbares: „Ein Punkt wäre schon für die Moral nicht schlecht, wobei wir immer gewinnen wollen, egal, wie der Gegner heißt.“ Yasin Yilmaz hat nach seiner Verletzung zwar wieder trainiert, wird aber wohl noch nicht zum Einsatz kommen können. Auch Tobias Hausers Mitwirken ist nach einer Oberschenkelverletzung fraglich. Ganz sicher fehlen werden Yannik Kynast und Lukas Linder.

Kein Verein der aktuellen Verbandsligakommune kann auf eine nur annähernd spektakuläre jüngste Vergangenheit wie die Sportfreunde Dormerkingen verweisen. Als Landesligameister und somit Aufsteiger, wfv-Pokalsieger und Teilnehmer am DFB-Pokal stehen die Nehresheimer nach zwei Dritteln der laufenden Spielzeit auf dem ersten Platz der Tabelle und sind drauf und dran, den Durchmarsch in die Oberliga zu realisieren.

Doch Trainer Helmut Dietterle möchte von Vorschusslorbeeren nichts wissen. Angesichts der Tabellensituation stehe sein Team unter Druck und müsse viel investieren: „Wir sind der Gejagte: Das wird jedes Spiel so sein.“ Ungewohnt schwer taten sich die Sportfreunde in den beiden vergangenen Partien. Beim Aufsteiger SKV Rutesheim gab es eine 0:2-Niederlage, im Spitzentanz gegen den Zweiten FSV Hollenbach sprang durch einen verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit wenigstens noch ein 1:1-Unentschieden heraus.

Schiedsrichtergespann: Mit der Leitung der Partie wurde Herr Tobias Bauch (Stuttgart) beauftragt. An den Linien assistieren ihm Moritz Herr sowie Kim Christian Speda. Herzlich willkommen und Gut Pfiff!

Vorrunde (17.09.2017): Spfr Dorfmerkingen - VfL 2:2 (1:0) – Tore: 1:0 Weißenberger, 1:1 D. Früh, 1:2 Dünkel, 2:2 Özge (ET) – Erst ein Eigentor von Fatih Özge in der Nachspielzeit machte den Pfullinger Überraschungssieg zunichte.