Die U23 des VfL Pfullingen darf den ersten Sieg bejubeln. Im dritten Duell gegen einen Aufsteiger in der noch jungen Saison konnte der VfL verdient gewinnen. Die Jungs von Trainer Kim Laudage schienen sich einiges vorgenommen haben. Mit viel Engagement und Kampfesgeist ging es in die Partie. Dies zahlte sich aus. Nach einem schönen Zuspiel von Hannes Haag nahm Ahmad Allaham den Ball direkt und erzielte die Führung (26.). Nur eine Minute später nutzte Vorbereiter Haag einen Querpass von Früh und erhöhte auf 2:0. Mit der verdienten Führung ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel machten es die Hausherren spannend. Nach einem verunglückten Ball von VfL-Schlussmann Nicolas Kehle beförderte Abwehrmann Niclas Lulei unglücklich den Ball ins eigene Tor zum Anschlusstreffer (57.). Nun stand das Spiel auf der Kippe. Doch spätestens nach dem Foul am eingewechselten Robin Kittelberger und dem in der Folge sicher verwandelten Strafstoßtor von Felix Häußler nach 81 Spielminuten war die Sache klar. In der 89. Minute erhöhte Kittelberger nach einem Konter sogar auf 4:1. Groß war das Aufatmen auf Pfullinger Seite nach diesem Erfolg.

 

STBL04

Endlich durften die Schützlinge von Kim Laudage einen Sieg bejubeln.