Die U 23 des VfL musste im letzten Spiel der Vorrunde der Bezirksligasaison 2019/2020 beim TSV Dettingen/Erms die bereits zehnte Saisonniederlage einstecken. Am Ende gewannen die Hausherren mit 2:1 (2:0) Toren.

„Es war ein zerfahrenes Spiel bei schwierigen Bedingungen für beide Teams“, wusste Pfullingens Spielleiter Patrick Weiland zu berichten. Der TSV ging bereits nach zehn Minuten im Anschluss an einen Freistoß in Führung. Der Schuss von Daniel Schairer wurde abgefälscht, Schlussmann Martin Welsch war machtlos. Nach einer knappen halben Stunde erhöhte Benjamin Vukoja nach einem langen Ball über die Abwehr aus 16 Metern zum 2:0. Dies war zugleich der Pausenstand.

Erst in der Schlussphase kam der VfL zum Anschluss. Die Abwehr der Hausherren vertändelte in der Gefahrenzone einen Ball, Fabian Dillmann war zur Stelle und verkürzte (82.). Weiland: „Die anschließende Schlussoffensive hat dann leider nichts mehr gebracht.“

Am kommenden Samstag hat der VfL zum Rückrundenauftakt gegen Aufsteiger TSV Hirschau die Chance auf Wiedergutmachung.

 

STBL15

Die U23 um Kapitän Immanuel Baur muss die zehnte Saisonniederlage einstecken.