Eine bittere Heimniederlage musste die U23 des VfL gegen die SG Reutlingen hinnehmen. Die Gäste aus Orschel-Hagen setzten sich vor 150 Besuchern im Stadion am Schönberg mit 2:1 durch. Im ersten Durchgang war der VfL das aktivere Team und kam zu Tormöglichkeiten. Allein der Abschluss ließ deutlich zu wünschen übrig. So hatte Hannes Haag drei Mal das 1:0 auf dem Fuß, setzte den Ball jedoch am Tor vorbei oder scheiterte am sicheren SG-Schlussmann Rüdiger Nägele.

Nach dem Seitenwechsel die Führung. Ein von Marvin Krüger segelte an Freund und Feind vorbei zum 1:0 ins Netz (51.). Doch dadurch wurde das Spiel der Hausherren nicht sicherer, im Gegenteil. Plötzlich stand Torhüter Martin Welsch im Mittelpunkt. Konnte er gegen Ackam Yunis Yasin noch hervorragend parieren, war er bei der Volleyabnahme von Christian Locher machtlos (65.). Der VfL spielte weiter nach vorn, blieb jedoch harmlos. Und dann kam es, wie es kommen musste: Eine viel zu kurz geratener Rückpass von Maximilian Mez konnte von Locher erlaufen werden. Der ausgebuffte Goalgetter ließ sich die Chance nicht entgehen und schloss sechs Minuten vor dem Abpfiff zum 1:2-Endstand ab.

 

STBL04

Hannes Haag hatte im ersten Durchgang einige Chancen, blieb allerdings ohne Erfolg.