Der VfL Pfullingen II ist weiter im Aufwind. Mit dem dritten Sieg in Folge setzen sich Jan Herrmann und Co. in der Spitzengruppe von Reutlingens A-Liga fest. Bei Tabellenschlusslicht TSV Kusterdingen legten die Gäste los wie die Feuerwehr und hätten nach wenigen Sekunden durch Dennis Pfitzer in Führung gehen können. Der VfL drängte weiter, jedoch kamen die Hausherren mit fortschreitender Spieldauer ebenfalls zur einen oder anderen Einschussmöglichkeit. Doch es war der Favorit, der nach 37 Minuten durch Benjamin Hübner in Führung ging, was zugleich den Halbzeitstand bedeutete.

In Durchgang zwei traf Dennis Pfitzer nach wenigen Minuten zum 0:2, was quasi die Vorentscheidung bedeutete. Der TSV brachte nicht mehr die Kraft auf, um sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Bernhard Kreis sowie Joker Kevin Schmidt schraubten das Ergebnis bis zum Schlusspfiff auf 0:4.

 

STA8

Der VfL Pfullingen II ließ beim TSV Kusterdingen nichts anbrennen.