Nach der zweiten Niederlage innerhalb von drei Tagen hat sich die zweite Garnitur bis auf weiteres aus dem Rennen um die beiden vorderen Plätze verabschiedet. Dem desaströsen 0:5 gegen Mitkonkurrent TSV Eningen folgte am Mittwoch ein 1:3 bei der TSG Young Boys Reutlingen II, die ihren Aufschwung der vergangenen Wochen fortsetzen können.

Dabei gehörte die Anfangsphase eindeutig den Schützlingen von Trainer Michael Strobel, die beinahe schon sträflich die ersten Chancen des Spiels ausließen. Dies sollte sich bitter rächen. Denn Muzaffer Ates traf nach einer guten halben Stunde aus der Distanz zur Führung der Young Boys. Nun war der Faden beim VfL gerissen. Auch wenn das Spiel weiter ein hohes Tempo aufwies, konnten die Pfullinger keine sehenswerten Abschlüsse mehr verzeichnen. Abdoulie Drameh war nach 63 Minuten mit einem abgefälschten Freistoß erfolgreich – 0:2. Fünf Minuten vor dem Ende kam der VfL durch Patrick Weiland zum Anschluss und drückte auf den Ausgleichstreffer. Gegen die aufgerückte Abwehr gelang erneut Drameh in der Nachspielzeit der Treffer zum 3:1-Endstand.

 

STA1

Patrick Weilands Anschlusstreffer war zu wenig. Der VfL II verlor am Ringelbach mit 1:3.