Einen Rückschlag im Kampf um den Relegationsplatz musste die zweite Garnitur einstecken. Gegen den abstiegsbedrohten TSV Kusterdingen setzte es eine blamable 3:5 (2:2)-Heimniederlage. Die Gäste gingen hochmotiviert in die Partie, während der favorisierte Gastgeber nicht im Ansatz sein Potential abzurufen bereit war. Kusterdingen ging drei Mal in Führung, der VfL II glich bis zur 65. Minute immer wieder auf.

Nach dem 3:3 schien es, als könnten Benjamin Hübner und Co. Die Partie drehen. Doch ein von Andreas Braun verwandelter Freistoß zum 3:4, bei dem Schlussmann Adrian Wrobel eine unglückliche Figur machte, brach den Schützlingen von Matthias Jedele endgültig das Genick. In der Schlussminute machte Wolfram Deuscher den Sack endgültig zu. Für Pfullingen trafen Dennis Pfitzer (2) und Hübner.

 

STA22

Auslands-Heimkehrer Immanuel Baur konnte ebenso wenig wie seine Teamkameraden einen Gästesieg verhindern.