In einem sehenswerten A-Liga-Spitzenspiel konnte sich der VfL Pfullingen II für die 0:2-Heimspielpleite revanchieren und durch einen 3:1-Erfolg am TSV Oferdingen vorbeiziehen. Trainer Matthias Jedele sprach nach der Partie von einem verdienten Sieg seiner Jungs, die einen Blitzstart hinlegten. Torjäger Manuel Elting brachte seine Farben aus dem Gewühl heraus in Führung (5.). Durch eine Standardsituation – Ex-VfL-er Marc Edeling verwandelte einen Freistoß sehenswert - kamen die Hausherren nach 12 Minuten zum Ausgleich. Beide Seiten verbuchten nun die eine oder andere Möglichkeit zur Führung. Nach einer guten halben Stunde war es dann Tobias Steiner, der nach einer Ecke zur neuerlichen Pfullinger Führung einköpfte.

Im zweiten Durchgang dominierten zunächst die Gastgeber, aber die Pfullinger hielten dagegen und ließen wenig zu. In der Schlussphase dann die Entscheidung. Immanuel Baur umkurvte drei Abwehrspieler und schob abgeklärt zum 3:1 ein. Damit war der Sieg perfekt und der VfL kletterte auf den Relegationsplatz zwei. Noch vier Spiele, darunter auch die Spitzenteams Glems und Sondelfingen, müssen die Schützlinge von Matthias Jedele nun überstehen.

 

STA26

Benjamin Hübner und seine Mannschaftskameraden klettern durch den Sieg auf Platz zwei.