Mit der dritten Niederlage in Serie hat der VfL Pfullingen II den fünften Spieltag der Bezirksliga Alb begonnen. Der SV Croatia Reutlingen nahm beim 3:1-Erfolg wichtige zähler im Kampf um die Meisterschaft mit. Die Gäste aus Reutlingen dominierten die ersten 45 Minuten und gingen folgerichtig nach 25 Minuten in Führung. Kevin Nicolaci traf mit einem platzierten Schuss ins lange Eck. Mit etwas mehr Glück wäre auch ein Tor der Hausherren möglich gewesen. Vor allem die weiten Einwürfe von Julian Welsch auf Stürmer Patrick Weiland brachte die Kroaten mehrmals durcheinander.

Im zweiten Durchgang machte sich bemerkbar, dass dem SV ein Pokalspiel vom Mittwoch in den Knochen steckte. Die Schützlinge von Matthias Jedele hielten nun gut mit und kamen in der 78. Minute durch Patrick Weiland, der den Ball in die Maschen drosch zum mittlerweile verdienten Ausgleich. Doch die Hoffnung auf eine Überraschung gegen den Meisterschaftsfavoriten hielt kaum 60 Sekunden. Mirko Jelcic brachte seine Farben wieder in Führung. Dies Pfullingens Zweiter Garnitur den Nackenschlag, wiederum eine Minute später machte Ante Galic im Nachschuss alles klar. Verdienter Sieg des Titelaspiranten vor über 200 Zuschauern.

STBL5

Patrick Weiland traf zum zwischenzeitlichen 1:1.