Mit einem Punkt kehrte der VfL Pfullingen II von der schweren Auswärtsaufgabe in Orschel-Hagen heim. Die SG führte bereits mit 2:0, doch die Schützlinge von Jörg Kluge wussten sich zu steigern und entführten durch einen Doppelpack von Youngster Hannes Haag einen wichtigen Zähler.

Im bereits letzten Auswärtsspiel der Vorrunde lief es für die zweite Garnitur zunächst nicht nach den eigenen Vorstellungen. Ilija Lukic markierte früh das 1:0, kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Sebastian Hausch auf 2:0.

Die Moral stimmte dennoch beim VfL II, auch ein Lattenschuss durch Immanuel Baur und sogar ein verschossener Handelfmeter von Maurizio Laureti brachte den Aufsteiger nicht aus dem Konzept. Dies sollte sich auszahlen. Eine Viertelstunde vor dem Ende konnte Haag den Anschlusstreffer erzielen, sieben Minuten vor dem Abpfiff gelang ihm mit einem fulminanten Schuss der Ausgleich.

„Vor allem für die Moral war dieser Punkt für uns wichtig“, befand Co-Trainer Patrick Weiland. „Bis zum Strafraum sieht es ganz gut aus, allerdings fehlte uns dann etwas die Leichtigkeit und Konsequenz im Abschluss. Daran müssen wir arbeiten, ich bin zuversichtlich für die kommenden Spiele.“

 

STBL14

Hannes Haag sorgte fast im Alleingang für das Remis bei der SG.