Beim ihrem ersten Turnier der diesjährigen Hallensaison konnte die F1 des VfL den Turniersieg feiern.

Beim Schlichter-Cup des TSV Dettingen/Erms konnte die Gruppenphase ohne größere Probleme erfolgreich abgeschlossen werden.

Im darauffolgenden Halbfinale traf man auf die SGM Reutlingen Juniors. Mit einer klasse Leistung gewannen die Jungs mit 4:0 und zogen ins Finale ein. Im abschließenden Finale gegen die TSG Young Boys Reutlingen ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und holten sich mit einem 3:1 Erfolg den Turniersieg!

f1

Die für morgen (Samstag) angesetzte Partie der A-Junioren beim FC Rottenburg wurde vom Staffelleiter Horst Dürr kurzfristig abgesetzt. Grund: Die Bischofsstädter müssen wegen einer schulischen Veranstaltung auf einige Spieler verzichten.

Wann die Partie des VfL beim Tabellenvierten nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Am Samstag kam es in der Landesstaffel zum Spitzenspiel zwischen den U 15 der gastgebenden TSG Balingen und unseres VFL Pfullingen.

Bei idealen äußeren Bedingungen bewiesen beide Mannschaften, dass sie zurecht an der Tabellenspitze stehen und es bestätigten sich die Erwartungen an ein echtes Topspiel. Der Gegner versuchte durch viel Ballbesitz und Seitenverlagerungen unsere beiden Viererketten in ständiger Bewegung zu halten. Dadurch mussten unsere Jungs eine Menge Laufarbeit leisten. Es gelang Balingen dadurch immer wieder in den Raum zwischen den beiden Ketten zu stoßen und den einen oder anderen Angriff zu initiieren, ohne jedoch in den finalen Abschluss zu kommen.  Mit dem ersten schön hervorgetragenen Angriff brachte Vincent nach schöner Vorarbeit von Pavlos seine Farben mit 1:0 in Führung. Die Freude über die Führung war noch nicht verflogen, als der Gegner nach Anspiel im direkten Gegenzug eine Unachtsamkeit unserer Abwehr zum 1:1 bestrafte. Noch vor der Halbzeitpause konnte wiederum Vincent nach schöner Einzelleistung das 2:1 für den VFL erzielen.

In der zweiten Halbzeit drückte der Gegner noch stärker, so dass unsere U 15 Mühe hatte die eigene Abwehr durch Vorstöße zu entlasten. Das und schwindende Kräfte sorgten in diesem laufintensiven Spiel für Lücken in unserer Abwehr, die die gegnerischen Stürmer das eine oder andere Mal ausnutzen konnten und zu gefährlichen Torraumaktionen führten.  Die daraus resultierenden Torabschlüsse gingen am Tor vorbei oder konnte unser guter Torspieler entschärfen. Zwei Minuten vor Spielschluss wurde von der TSG Balingen ein langer hoher Ball über unsere Viererkette geschlagen und gelangte zu deren Stürmer, welcher allerdings in abseitsverdächtigter Position stand. Bei der anschließend verursachten Ecke kam der Ball zu einem gegnerischen Stürmer, welcher unbedrängt und mit dem Rücken zum Tor stehend den Ball über die Linie zum 2:2 Unentschieden brachte.

Aufgrund des Spielverlaufs war es am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden beider Mannschaften.

Zum zweiten Rundenspiel, welches wiederum in der heimischen Arena ausgetragen wurde, traf unsere U 15 auf den starken Aufsteiger TSG Tübingen mit einem alten Bekannten als Trainer.

Von Spielminute eins an, konnte man an der Körpersprache der Spieler und Trainer ablesen, dass es sich heute nicht um ein gewöhnliches Ligaspiel handelte. Es trafen zwei taktisch äußerst disziplinierte und spielstarke Mannschaften aufeinander, die sich in der ersten Halbzeit nahezu neutralisierten. Demzufolge waren Torgelegenheiten auf beiden Seiten so gut wie nicht vorhanden. Es kam dann, wie es kommen musste, dass die erste Unkonzentriertheit einer Mannschaft zum Torerfolg führte. Eine verunglückte Hereingabe segelte über den gegnerischen Torspieler hinweg ins Netz und es stand 1:0 für die Heimmannschaft. Nachdem unsere U 15 noch das 2:0 erzielt hatte, konnte der Torvorsprung bis zum Schlusspfiff souverän verwaltet werden.