Erfolgreiches Wochenende für die U13 und U14 des VfL: Beim Sparkassen Junior-Cup 2020, der größten Jugend-Hallenturnierserie in Württemberg, haben sich beide Teams für das Verbandsfinale qualifiziert.

Mit vier Siegen qualifizierte sich der VfL, der mit seiner U14 angetreten war, beim Turnier der C-Junioren in Klosterreichenbach für das Halbfinale. Dort setzte sich das Team im Sechsmeterschießen gegen die TSG Tübingen durch, was zum Turnier auf Verbandsebene führte. Im Endspiel hatte der TuS Ergenzingen mit 2:0 das bessere Ende für sich.

Auch die U13 kam beim Turnier in Wannweil ungeschlagen in die Vorschlussrunde. Dort wartete der SV Zimmern, der in einem spannenden und temporeichen Spiel mit 1:0 geschlagen wurde. Das im Sechsmeterschießen ausgetragene Endspiel entschied der VfL Kirchheim für sich. Auch hier reichte der zweite Platz für die Teilnahme in der Endrunde des Verbandes.

Die U14 darf sich am 01. März in Löchgau mit sieben anderen Teams messen, während die U13 am 29. Februar in Schrozberg um den Verbandstitel kämpft.

 

Finale SparkassenJuniorCup

Zwei Mal Platz zwei reichte für die zweifache Qualifikation.