Unsere Auswahlspielerin Blerta Smaili wurde von DFB-Trainerin Ulrike Ballweg nominiert.

Die 16-jährige Stürmerin darf zum U16-Juniorinnen Kaderlehrgang nach Hennef und zusammen mit 27 weiteren Talenten ihr Bestes zeigen.

bletra

 

 

Du bist talentiert und begeisterst dich für den schönsten Sport der Welt? Du willst dein Können unter Beweis stellen und dich mit den Besten messen? Dann melde dich jetzt zum Probetraining für unsere Jugendmannschaften!

Auch dieses Jahr ist die Jugendabteilung (U6- U19) des VfL Pfullingen wieder auf der Suche nach talentierten Spielern aus der Region! Bei einem Sichtungstraining mit unseren erfahrenen und geschulten Jugendtrainern kann sich dabei jeder mit seinen fußballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Was solltest du mitbringen?

- Fußballbegeisterung und Talent
- Vereinserfahrung
- Bereitschaft für den leistungsorientierten Fußball
- Motivation, Ehrgeiz und Leidenschaft

Du hast Interesse? Dann melde dich per Anruf oder E-Mail:

0176/83168174

Wir freuen uns auf dich!

778899

 

Sportlich lief es am vergangenen Wochenende recht überschaubar für die Fußballer des VfL Pfullingen. Grund zur Freude gab es dennoch. Schließlich überreichte wfv-Vertreter Helmut Ebermann, der als ehemaliger Juniorentrainer beim VfL sicherlich kein Unbekannter ist, einen dicken Scheck des Deutschen Fußballbundes an die Jugendabteilung des Vereins.

Grund für diese großzügige Zuwendung ist der Umstand, dass es mit Benjamin Goller ein ehemaliger Juniorenspieler des VfL in die Juniorennationalteams geschafft hat. Benni, wie ihn seine Freunde rufen, lief mit dem Adler auf der Brust drei Mal für die U18 und bislang drei Mal für die U19 auf, wobei ihm ein Tor gegen das englische Team gelang.

Seit 1997 gibt es diese Bonuszahlungen für Amateurvereine, die einen künftigen Nationalspieler mindestens zwei Jahre lang ausgebildet haben. Vereine der ersten beiden Bundesligen bleiben hierbei außen vor. Im Bereich des wfv kommen im Jahr 2018 insgesamt 16 Amateurvereine (inkl dritte Liga) in den Genuss einer Bonuszahlung. Insgesamt belaufen sich diese auf 41.100 Euro.

Benjamin Goller (Jahrgang 1999) kam vom TSV Holzelfingen und spielte von 2011 bis 2014 für die D- sowie C-Junioren des VfL. Michael Konietzny, damals Juniorentrainer bei den Stuttgarter Kickers, nutzte seine engen Beziehungen zu den Pfullingern und empfahl Benni für höhere Aufgaben in Degerloch. Dort spielte er zwei Jahre lang für die B-Junioren, bevor er in die Knappenschmiede des FC Schalke wechselte. Seit 2016 gehört der dem A-Junioren-Bundesligakader an. Mit Erfolg, erst am vergangenen Samstag gelangen ihm beim 3:0 gegen Fortuna Köln ein Tor und eine Vorlage.

 

Scheckuebergabe Benni Goller

Benjamin Goller (Fünfter von links) umrahmt von ehemaligen Pfullinger Weggefährten. Überreicht hat den Scheck Helmut Ebermann (rechts neben Benjamin), Mitglied des wfv-Verbandsjugendausschusses.

Es geht für die B-Junioren des VfL nicht um alles. Aber fast. Denn die Partie beim seit Donnerstag drei Punkte davongeeilten TuS Ergenzingen ist das Spitzentreffen des nun Ersten, der mit 47 Punkten die Tabelle anführt, und den Schützlingen von Trainer Yasin Yilmaz, die mit 44 Zählern in der Verfolgerrolle sind. Verblüffend ähnlich sind die Torverhältnisse der beiden Topteams, Ergenzingen bringt es auf 64:21 Treffer, während bei Pfullingen die Bilanz von 65:21 Toren zu Buche steht.

„Uns erwartet am Sonntag ein hartes Stück Arbeit“, weiß Yilmaz zu berichten, der den Gegner bei dessen Nachholspiel gegen Balingen (3:0) unter die Lupe genommen hat. Dass seine Jungs um Kapitän Julian Eisele in der Lage sind, dort zu bestehen und zumindest den Abstand zum Platz an der Sonne nicht größer werden zu lassen, haben sie in dieser Spielzeit mehrmals unter Beweis gestellt. Zuletzt, als sie den Nachbarn SSV Reutlingen mit 5:1 besiegten.

Entsprechend selbstbewusst wird der VfL in Rottenburgs Stadtteil Ergenzingen zu Werke gehen. Schließlich, und das darf man nie vergessen, ist die Truppe vom Jahnhaus erst vor dieser Runde auf Verbandsebene aufgestiegen. Anpfiff am Sonntag ist um 11.00 Uhr. Über entsprechende Unterstützung hätte die U17 sicherlich nichts einzuwenden.

 

Vorschau B TuS

Im Hinspiel unterlag der VfL mit 2:3. Das soll sich am Sonntag nicht wiederholen.