U11 und U13 im Trainingslager in Freudenstadt vom 03.-05. April 2018. Bericht der Jungs der U13

Tag 1
Wir trafen uns am 3.4. um 12.30 Uhr am Jahnhaus und starten mit dem Bus in Richtung Freudenstadt in unser Traingslager im Champions Park.
Dort angekommen wurden wir freundlich von Harald Schumacher begrüßt und auch mit den Regeln bekannt gemacht. Vor dem Abendessen absolvierten wir noch eine intensive Trainingseinheit mit abschließendem Testspiel gegen Freudenstadt. Frisch geduscht aßen wir Lasagne zum Abend. Als wir fertig waren, hatten wir frei und schauten später am Abend das Spiel Sevilla – Bayern an. Das Spiel konnte Bayern mit 1:2 für sich entscheiden.

Tag 2 - 04.04.
Wir sind morgens 6.30 Uhr geweckt worden. Um 7.15 Uhr haben wir den Trainingstag mit einem Ausdauer/Koordiantionsparcour begonnen. Frühstück gabe es um 8.15. Uhr. Nach der ersten Kräftigung begann um 9.15. die nächste Trainingseinheit zum Thema Spielaufbau.
Um 12 Uhr hatten wir Mittagessen und ein bißchen Pause, bis um 14. 30 die nächste Trainingseinheit anstand, in der wir Passübungen, Schnelligkeit, und gutes Nachdenken absolviert aben. Bevor wir zum Abendessen gegangen sind haben wir das Spiel „ Wer bin ich „ gespielt.
Nachdem wir gegessen haben, sind wir ins Schwimmbad gegangen. Dort sind wir 2 Stunden geblieben. Als wir zurück kamen, haben wir die zweite Hälfte Champions Leauge angeschaut. Danach sind wir ins Bett gegangen.


Tag 3 - 05.04.
Am dritten und letzten Tag starteten wir um 7.45 mit einem Ausdauerparcours. Wir mussten es eine halbe Stunde durchziehen. Danach räumten wir unsere Zimmer auf und gingen frühstücken. Nach dem Frühstück machten wir ein kleines Turnier im 4-4 Court. Es waren 4 Mannschaften. Silas, David, Ben und Jannis haben gewonnen. Dann gingen wir alle duschen. Als nächste aßen wir zu Mittag. Es gab Spätzle mit geschnetzeltem. Nach dem Bus liefen wir alle zum Bus und bekamen unsere Handys wieder. Wir fuhren mit dem Bus nach Hause nach Pfullingen, von wo unsere Eltern uns abholten.

66xx

 

Vor einem nicht alles entscheidenden, aber doch richtungweisenden Spiel stehen Pfullingens B-Junioren an diesem Mittwoch. Kein Geringerer als Nachbar und Konkurrent SSV Reutlingen macht seine Aufwartung im Volksbank-Stadion, um die Anfang Dezember ausgefallene Partie der Verbandsstaffel Süd nachzuholen.

Der VfL kann durchaus als das Überraschungsteam der Saison 2017/2018 bezeichnet werden. Als Meister der Bezirksstaffel Alb hat die Truppe von Trainer Yasin Yilmaz über die Aufstiegsspiele den Sprung in Württembergs U17-Eliteliga geschafft. Dort etablierte sich die Mannschaft direkt in der Spitzengruppe. Die B-Junioren des SSV Reutlingen gehören zum engeren Favoritenkreis. Im Jahr 2013 holten die Kreuzeiche-Kicker den Meistertitel, scheiterten dann aber in den Aufstiegsspielen zur Oberliga. In den Spielzeiten danach sprang jeweils der undankbare zweite Platz im Abschlusstableau heraus.

Für beide Teams geht es in dieser Nachholpartie um einiges. Mit einem Sieg würden die Yilmaz-Schützlinge punktemäßig mit dem aktuellen Spitzenreiter TuS Ergenzingen (41 Zähler) gleichziehen und dank des besseren Torverhältnisses auf Rang eins stehen. Der SSV Reutlingen braucht einen Erfolg, um bei aktuell 34 Punkten (und einem Spiel weniger als der VfL) nicht den Anschluss an das Spitzenduo zu verlieren.

Beide Vereine konnten ihre Aufgaben am vergangenen Wochenende positiv gestalten. Pfullingen gewann in Laupheim mit 4:3, während der SSV mit den Ex-Pfullingern Lucca Weigl und Finn Reimold den TSV Neu-Ulm mit 5:2 bezwang.

Trainer Yasin Yilmaz will trotz des drohenden Ausfalls einiger Leistungsträger eine schlagkräftige Truppe ins Nachbarschaftsduell schicken. Sein Kapitän Julian Eisele gibt sich kämpferisch: „Wir haben nur ein Ziel vor Augen: alles geben, kämpfen und siegen!“

Anstoß ist um 18.30 Uhr. Die Jungs würden sich über entsprechenden Zuschauerzuspruch sehr freuen.

 

Vorschau B SSV

„Alles geben, kämpfen und siegen“ ist das Motto von U17-Kapitän Julian Eisele und seiner Jungs.

Die U9 des VfL Pfullingen gewinnt das Turnier in Trochtelfingen in eindrucksvoller Manier.

Die Vorrunde beendeten die Jungs mit 35:0 Toren und glänzten mit toller Offensiv- und Defensiv-Arbeit. 

Im Halbfinale wurde der SSV Reutlingen mit 5:0 bezwungen.

Im anschließenden Finale schlugen die Jungs, dann Neuhausen ebenfalls mit 5:0.
Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam.

777

 

Beim mit 20 Teams toll besetzten D-Junioren-Turnier in Ehingen konnten unsere 06er einen überragenden Turniersieg unter lauter Top-Mannschaften des Jahrgangs 2005 erringen.

Mit zwei gleichstarken Teams ging man an den Start. Team VfL 1 startete nicht ganz so gut, war aber nach einem fantastischen Sieg gegen den VfL Sindelfingen (dieses Team qualifizierte sich immerhin für der Endrunde des WFV-Junior-Cup der besten 8 Teams aus Württemberg) wieder zurück im Rennen. Aufgrund eines fehlenden Punktes, konnte es sich aber leider nicht mehr für die Zwischenrunde qualifizieren.

Besser machte es das Team VfL 2, welches ohne Verlustpunkt und mit 10:1 Toren in die Zwischenrunde einzog. Nach einem 2:1 Sieg im Viertelfinale stand man im Halbfinale keinem Geringerem als dem SV Zimmern Jg. 05 gegenüber, der aber klar mit 2:0 besiegt wurde.

Im Endspiel wuchsen unsere Jungs erneut über sich hinaus und bezwangen die 05er der TSG Balingen, jene Mannschaft, die in der Zwischenrunde des WFV-Junior-Cup den SSV Reutlingen Jg.05 mit 5:0 bezwungen hatte. In einem spannenden Spiel das alles zu bieten hatte, konnte man nach Verlängerung einen 3:2 Sieg bejubeln.
Bedenkt man, dass wir nur jeweils einen Auswechselspieler hatten und mit 2 gleichstarken Teams an den Start gegangen sind, feierte man einen überragenden Turniersieg.

456