Am Samstag, den 1.7.2017, nahm die U8 des VfL beim top organisierten Sommerturnier des TSV Altingen, teil.

Bereits in der Vorrunde zeigten die Jungs ihr ganzes Können und gewannen souverän und ohne Niederlage ihre Gruppe. Im abschließenden Finale gegen den anderen Gruppensieger TGV Entringen wurde die weiße Weste bewahrt. Die Jungs sicherten sich durch den 1:0 Erfolg im Endspiel den umjubelten Turniersieg.

Glückwunsch an die Jungs und das Trainerteam um Luca und Tekin

19511295 1932144267025187 551525963684969742 n

 

Beim 3. Allianz-Cup der D-Junioren, ausgerichtet von der Pfullinger Fußballjugend, blieb der Siegerpokal in heimischen Gefilden.

Der VfL Pfullingen setzte sich im mit 16 Mannschaften besetzten Turnier im Endspiel durch.
Finalgegner war der FSV Waiblingen, der sein Halbfinale gegen die TSG Balingen mit 2:0 gewinnen konnte. Die Pfullinger setzten sich gegen den großen Nachbarn SSV Reutlingen knapp mit 1:0 durch. Die Kreuzeiche-Kicker landeten schlussendlich auf dem dritten Platz.

In einem kurzweiligen Finale stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit samt Verlängerung torlos 0:0. So musste das Neunmeterschießen entscheiden, dass die Kicker vom Jahnhaus für sich entscheiden konnten. Matchwinner war dabei Schlussmann Karl Eisele, der gleich mehrere Schüsse vom Punkt entschärfen konnte. Gratulation!

Ein Jahr nach dem verpassten Aufstieg gegen die TSG Balingen nehmen die Pfullinger B-Junioren einen weiteren Anlauf, um via Aufstiegsspiele den Sprung in die Verbandsstaffel zu schaffen. Im Jahr 2016 qualifizierte sich die U17 als Vizemeister für die Aufstiegsrunde, da Meister SSV Reutlingen II wegen der eine Klasse höher angesiedelten ersten Mannschaft nicht aufsteigen durfte. In diesem Jahr war es der VfL, der nach hartem Kampf die Kreuzeichekicker hinter sich ließ und mit 56 Punkten und 111 zu 20 Toren den Meisterwimpel von Staffelleiterin Erika Köppel entgegennehmen durfte.

Am Sonntag (18.06.) tritt der VfL-Tross die Fahrt nach Haigerloch-Gruol an, wo die SGM Eyachtal/Stetten wartet. Die Spielgemeinschaft musste im Kampf um den Bezirksmeistertitel nachsitzen, denn nach Abschluss der Runde ging sie punktgleich mit dem großen Rivalen TSV Frommern über die Ziellinie. In einem umkämpften Entscheidungsspiel setzte sich die SGM mit 3:2 durch. Dies war der vorläufige Höhepunkt für den Aufstiegskontrahenten, der zuvor auch den Pokal des Bezirks Zollern mit nach Hause nehmen durfte. Als Krönung auf eine tolle Saison soll nun der Aufstieg folgen.

VfL-Kapitän Lucca Weigel, der in der neuen Saison für den SSV Reutlingen spielen wird, gibt sich selbstbewusst: „Wir als Mannschaft freuen uns auf das Spiel und wollen natürlich unbedingt gewinnen. Wir haben das ganze Jahr hart für diese beiden Spiele gearbeitet und wollen uns dafür nun belohnen.“ Der erste Schritt dazu soll am Sonntag erfolgen.

Das Team fährt mit dem Bus nach Gruol. Es besteht Mitfahrgelegenheit. Abfahrt ist pünktlich um 08.30 Uhr am Jahnhaus. Unkostenbeitrag: 10.- Euro.

 

B Aufstiegsspiel

Kapitän Lucca Weigl will sich mit dem Aufstieg vom VfL verabschieden.

Mit sieben Siegen in sieben Spielen konnte das Team um die Trainer Jörg und Jannik Kluge sowie Bodo Baum einen überzeugenden Turniersieg einfahren.

Nach Siegen gegen die SF Reutlingen (6:0), den TSV Mähringen (4:0), den TSV Gomaringen II (3:0), den SV Bühl (3:1) und der SG Degerschlecht/Sickenhausen (4:1) traf man als Gruppenerster im Halbfinale des Mähringer Vatertagsturniers auf den TSV Kusterdingen. Auch hier herrschten schnell klare Verhältnisse, wer der Chef auf dem Platze ist. Dem Pfullinger Kombinationsfußball konnten die Kusterdinger Jungs nichts entgegensetzen und der VfL gewann mit 4:1. 

Im Finale wartete der bislang ebenfalls ungeschlagene TSV Gomaringen I. Nach einer verunglückten Abwehraktion stand es schnell 0:1 aus Sicht der Pfullinger Jungs. Die ließen aber keineswegs den Kopf hängen: Durch schnelles und "Kluges" (smile) Kurzpass-Spiel wurde der Gegner in die eigene Hälfte gedrückt und mehrere Torchancen erarbeitet. Mit einem schönen Distanzschuß in die Ecke gelang Luca der Ausgleich und als Emil den Siegtreffer unter die Latte nagelte, war der Mähringer Turniersieg 2017 unter Dach und Fach. 

Es spielten: Lukas Kluge, Luca Baum, Tjark Peterssen, Emil Marcard, Georgios Papadopoulos, Bruno Winder und Antonijo Pilicic.

DSC 0171