Beim mit 20 Teams toll besetzten D-Junioren-Turnier in Ehingen konnten unsere 06er einen überragenden Turniersieg unter lauter Top-Mannschaften des Jahrgangs 2005 erringen.

Mit zwei gleichstarken Teams ging man an den Start. Team VfL 1 startete nicht ganz so gut, war aber nach einem fantastischen Sieg gegen den VfL Sindelfingen (dieses Team qualifizierte sich immerhin für der Endrunde des WFV-Junior-Cup der besten 8 Teams aus Württemberg) wieder zurück im Rennen. Aufgrund eines fehlenden Punktes, konnte es sich aber leider nicht mehr für die Zwischenrunde qualifizieren.

Besser machte es das Team VfL 2, welches ohne Verlustpunkt und mit 10:1 Toren in die Zwischenrunde einzog. Nach einem 2:1 Sieg im Viertelfinale stand man im Halbfinale keinem Geringerem als dem SV Zimmern Jg. 05 gegenüber, der aber klar mit 2:0 besiegt wurde.

Im Endspiel wuchsen unsere Jungs erneut über sich hinaus und bezwangen die 05er der TSG Balingen, jene Mannschaft, die in der Zwischenrunde des WFV-Junior-Cup den SSV Reutlingen Jg.05 mit 5:0 bezwungen hatte. In einem spannenden Spiel das alles zu bieten hatte, konnte man nach Verlängerung einen 3:2 Sieg bejubeln.
Bedenkt man, dass wir nur jeweils einen Auswechselspieler hatten und mit 2 gleichstarken Teams an den Start gegangen sind, feierte man einen überragenden Turniersieg.

456

 

Beim heutigen eigenen Allianz-Cup in der Kurt-App-Sporthalle konnten die U11-Jungs einen weiteren Turniersieg einfahren.

Kurzfristig mit zwei Teams am Start, erreichte Mannschaft blau die Finalrunde, während Team weiß nur ganz knapp die Finalrunde verpasste.
Das Endspiel gegen SSV Reutlingen konnte mit 1-0 gewonnen werden. Somit war es ein geglückter Einstand für den neu dazu gewonnenen Co-Trainer Sven Packert, der für Thorsten Fock die Jungs mit Axti und Bahnes nun coacht.
VFL - SV Vaihingen 1-0
VFL - Stuttgarter Kickers 3-0 Wertung, da nicht erschienen
VfL- Friedrichshafen 4-1
VfL- Nellingen 3-2

Team weiß:
VFL - SSV Reutlingen 0-2
VFL - Löchgau 1-0
VFL - Heidenheim 2-0
VFL- Waiblingen 1-1

Team blau im HF/Finale:
HF: VFL - Waiblingen 2-1
Finale: VFL - SSV Reutlingen 1-0

123

 

Nach nur kurzer Nacht, siehe Vorbericht, musste man am heutigen Sonntag in aller Früh schon wieder startklar sein und fit auf der Matte stehen. Die Endrunde der Bezirksmeisterschaften stand an, wo wir uns mit 2 Teams qualifizert hatten.

Nach eher durchwachsenem Start in den Wettbewerb (1-1 gegen den SSV Reutlingen und 1-1 gegen den SSC Tübingen) hatten die meisten das Team blau schon abgeschrieben. Auch Team weiß konnte am Ende des Turniers nicht an ihre super Leistung der Zwischenrunde anknüpfen und konnte leider kein Spiel gewinnen (3x 0-0 und ein Spiel 1-0 verloren).
Während Team blau sich erst mal den Frust von Seele schoss, 6-1 gegen Tochtelfingen, konnte man nun wieder auf mehr hoffen, da die Gegner auch Punkte liegen gelassen haben. Im letzten entscheidenden Spiel mußte ein Sieg gegen Nehren her.

Lange sah es nicht danach aus, aber mit viel Kampfgeist und einem Quäntchen Glück konnte man in den letzten 55 Sekunden zwei Tore erzielen, was aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem SSV Reutlingen gleichzeitig den Einzug ins Finale bedeutete. Während des gesamten Turniers mussten unsere fünf Jungs ohne einen Auswechselspieler die Spiele meistern und hatten im Finale trotzdem noch Kraft, sich gute Chancen raus zu spielen, die aber nicht verwertet werden konnten. Das Endspiel ging in die Verlängerung und am Ende ins 6-Meter-Schiessen. Alle Jungs haben souverän verwandelt und den letzten 6-Meter der Young Boys Reutlingen konnte unser Keeper parieren und somit war die Freude über den 1.Platz riesengroß.

e33333

 

 

U11 überrascht auf ganzer Linie


Ein Mammutwochenende hatten unsere U11-Jungs vor sich. Am gestrigen Samstag ging es nach Schwabmünchen, welches hinter Augsburg liegt, wo unsere Buben ein Qualiturnier für ein internationales Turnier spielen durften.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Jungs immer besser ins Spiel und somit konnte die Vorrunde als Gruppensieger beendet werden. Im Halbfinale rollte der Ball wunderschön und das Spiel endete gegen Olympiadorf Concordia mit 6-1. Im darauffolgendem Finale hieß der Gegner FC Starnberg. Im packenden und spannenden Finale konnten die Jungs am Ende als strahlender Sieger vom Platz und haben sich somit für das Juniormasters am 10.02.18 in Schwabmünchen qualifiziert, wo u.a. der Nachwuchs von Inter Mailand auf uns wartet.

Am Ende musste man die lange Rückreise antreten. Aufgrund des plötzlichen Wintereinbruch herrschte Chaos auf den Straßen und es folgte eine nicht mehr enden wollende Heimfahrt. Nach sechs Stunden Fahrt, bzw Nichtfahrt, kamen unsere tapferen Krieger mitten in der Nacht um halb zwei total fertig, zum Glück aber wohlbehalten, zu Hause an. 

e22222