Unsere C Junioren belegten beim Turnier der SGM Schramberg-Sulgen einen guten zweiten Platz. Dennoch waren die Jungs nicht zufrieden, da die, sich bietenden, Chancen im Finale leichtfertig vergeben wurden.

Das Turnier begann wie gewohnt katastrophal. Im Auftaktspiel gg. die Gastgeber wurden klarste Chancen nicht genutzt und so musste man sich mit einem 1.1 begnügen. Bemerkenswert dabei, die Schwarzwälder schossen nur einmal aufs Tor und konnten sich somit über den Punktgewinn freuen.

Im zweiten Spiel wieder nur unentschieden. Gegen den FV Donaueschingen war das Spiel zwar besser aber halt nicht zwingend genug - Endstand 2.2. Dann wurde aber die Tormaschinerie angefahren. In den folgenden Begegnungen wurde Rosenfeld 8.1 und im abschließenden Gruppenspiel Endingen-Rosswangen mit 6.2 besiegt. Durch die Niederlage von Donaueschingen gg. Endingen-Rosswangen war der Finaleinzug als Gruppensieger geschafft.

Gegner im Finale war die SGV Freiberg. In dem wohl besten Turnierspiel gewann der Nachwuchs des Oberligisten mit 2.0. Nicht dass Freiberg die bessere Mannschaft war, aber sie nutzten ihre sich bietenden Möglichkeiten konsequenter.

Endstand: 1. SGV Freiberg - 2. VfL Pfullingen - 3. FC 07 Albstadt - 4. FV Donaueschingen

 

Neuer Spielmodus des wfv mit Note "ungenügend"

Unsere C Junioren erreichten beim Turnier des TSV Gomaringen in einem sehr starken Teilnehmerfeld einen hervorragenden dritten Platz.

Der Turnierstart ging, wie in den letzten Wochen immer, gleich wieder in die Hosen. Der SSV Reutlingen konnte bis auf eine Unachtsamkeit in Schach gehalten werden - doch genau in dieser Situation schlugen die 05er eiskalt zu. Nach einer eigenen Ecke fiel im direkten Konter der 0.1 Siegtreffer. Die nächsten beiden Gruppenspiele wurden gegen den VfL Herrenberg und die SGM Lustnau jeweils mit 2.1 gewonnen und somit war der Einzug in die Zwischenrunde als Gruppenzweiter erreicht.

Dort traf man auf die Gruppensieger der Gruppe A - die TSG Balingen und der Gruppe C - den 1.FC Eislingen. Das erste Spiel gg. die TSG Balingen wurde gleich gewonnen. Das zweite Spiel gg. den 1.FC Eislingen war lange Zeit offen. Doch mit einigen Unachtsamkeiten und dreier Tore binnen zwei Minuten lagen die VfLer aussichtslos im Hintertreffen. Mehr als der Anschluß durch Benni Goller gelang aber nicht mehr.

So war der Einzug in kleine Finale gelungen. Dort trafen die Blau-weißen auf die SG Degerschlacht/Sickenhausen die ihrerseits zwar hinter dem SV Zimmern aber mit einem Sieg über den SSV Reutlingen als Gruppenzweiter ins Spiel um Platz 3 einzogen.

Dieses Spiel war dann eine deutliche Sache. Der VfL bezwang die SG DeSi verdient mit 4.0 und schloss damit das Turnier als Dritter ab. Leider verletzte sich in dem Spiel ein Spieler der SG DeSi - ohne Fremdeinwirkung - und musste mit Verdacht auf Fußbruch ausgewechslet werden. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung.

Die C Junioren Turniere des TSV Leinfelden waren für die Jahrgänge 1999 und 2000 erfolgreich. Während der Jahrgang 99 bei ihrem Turnier den dritten Platz belegten, kehrten die Jahrgangs-Jüngeren als Turniersieger von den Fildern zurück.

Das erste Spiel bei den 2000er wurde am frühen Morgen kampflos gewonnen, da der TB Untertürkheim nicht erschienen ist. Mit weiteren Erfolgen gg. Germania Stuttgart (2.0), den SV Böblingen (1.0) und den SV Hoffeld (3.1) war der sofortige Finaleinzug erreicht.

Der Gegner im Finale war die Mannschaft von Omonia Vaihingen, die sich ihrerseits gg. den TV Echterdingen durchsetzte. In einem überlegen geführten Endspiel hieß am Ende der Turniersieger VfL Pfullingen - Endstand 2.0.