Souveräner Sieg in der Zwischenrunde des wfv-Junior Cup auf Verbandsebene für die E-Junioren des Vfl Pfullingen und somit Einzug in die Endrunde am 19.2.2017 in Haigerloch.

Unangefochten mit 3 Siegen und 2 Unentschieden schafften die E-Junioren des VfL den Einzug in die Verbandsendrunde.
Bereits vor dem letzten Gruppenspiel hatte man sich für das Württembergische Endturnier der besten 8 Mannschaften Württembergs qualifiziert.
Mit 11 Punkten stand man verdient und am Ende unangefochten auf dem 1.Platz gefolgt vom starken SV Zimmern mit 8 Punkten, der sich somit ebenfalls für die Endrunde qualifiziert hat.
Gespannt und hoffnungsvoll schaut man nun auf den kommenden Sonntag, den 19.02.2017 wenn das Endturnier um die Württ. Meisterschaft in Haigerloch ansteht.

d4 zwischenrunde

 

Am Samstag war die D2 zum LV in Heidenheim.

Es ging je zweimal gegen den Stützpunkt Ulm, Heidenheim und den 2006er Jahrgang des VfB Stuttgart. In den jeweils ersten Spielen gegen die teilnehmenden Mannschaften blieb man ungeschlagen und holte 2 Unentschieden und einen Sieg .
In den Rückspielen lief es nicht ganz so gut und am Ende beendete man den LV mit einer ausgeglichenen Bilanz.
Es war ein sehr gutes Auftreten unser Jungs und Mädels am Ende der Hallensaison.

VfL- Stützpunkt Ulm 2-0
VfL- VfB 1-1
VfL -Heidenheim 1-1
VfL-Stützpunkt Ulm 1-2
VfL-VfB 2-5
VfL-Heidenheim 1-0

 

Beim U10 Turnier überrollten unsere Jungs ihre Gegner und standen nach der Vorrunde mit 22-1 Toren zurecht im Viertelfinale.

Dort fertigte man den VFL Sindelfingen mit 6-0 ab. Im folgenden Halbfinale behielt man gegen den spielstarken SV Affstätt mit 5-2 die Oberhand.
Nach einem langen Turniertag mit nur einem Auswechselspieler, sicherte man sich durch einen 1-0 Sieg über den SKV Rutesheim, den hochverdienten Turniersieg.

e2

 

Als DIE Überraschungsmannschaft des Turniers schlitterten unsere U10-Jungs fast an einer Sensation vorbei und hätten sich um ein Haar in die Runde der besten 6 qualifiziert.

Nachdem man sich in der Vorrunde am Samstag noch etwas schwer tat ins Turnier zu finden, schaffte man es durch einen souveränen Sieg gegen den KSC und Ehingen sich einen Platz für die Zwischenrunde am Sonntag zu sichern.
Unsere Jungs legten am Sonntag los wie die Feuerwehr. Von Angst keine Spur. So wurde gegen den FC Bayern ein sensationelles Unentschieden erfightet. (Bisher hatte Bayern eine weiße Weste mit genau 2 Gegentoren zu Buche stehen).
Im 2. Spiel setzten unsere Jungs nochmals einen drauf und die Jungs vom 1. FC Köln wurden mit 4-1 abserviert. Schon jetzt waren wir die Sieger der Herzen. Die ganze Halle stand voll hinter uns. Im nächsten Spiel wurde Slavia Prag diesmal denkbar knapper, mit 1-0 geschlagen. Im letzten Zwischenrundenspiel gegen Hertha gab es dann aber leider nichts zu holen und wir verloren das Spiel verdient 3-1.
Hertha BSC Berlin schon sicher in der Endrunde weiter, da bisher alle Spiele souverän gewonnen, verausgabte sich gegen Köln leider nicht mehr so wirklich, so dass Köln das für uns entscheidende Spiel für sich entscheiden konnte und wir somit "nur" Gruppendritter in der Zwischenrunde wurden.
Am Ende verlor man dann in der "Trostrunde" gegen Suttgarter Kickers denkbar knapp mit 1-0 und die Luft war nun immer mehr draußen, so dass unsere Jungs im letzten Spiel gegen Luzern in der letzten Sekunde eine 3-2 Niederlage hinnehmen mussten.
So hieß es am Ende 9. Gesamtplatz des Turniers und 3. Platz in der Trostrunde dem sogenannten "Rewe-Cup".
Am Ende können wir stolz auf unsere Jungs sein, die Mannschaften wie KSC, Bayern München, Slavia Prag, SpVgg Unterhaching, FC Basel, SSV Reutlingen, FC Cambrige United hinter sich lassen konnten.
Gekürt wurde das geniale Wochenende mit der "Krone" als bester Fanclub des Turniers.

1

2

3