Rasmus Joost wird Co-Trainer beim Neu-Verbandsligist VfL Pfullingen. Er löst Yasin Yilmaz ab, der sich wieder voll auf seine Rolle als Spieler konzentrieren wird. Der 36-jährige Lehrer für Sport, Chemie und Gemeinschaftskunde am Reutlinger Johannes-Kepler-Gymnasium hatte zuletzt eine einjährige Pause eingelegt, die er u.a. für den Erwerb der A-Lizenz nutzte.

Bis zum Sommer 2018 trainierte er fünfeinhalb Jahre lang den SV Pfrondorf, wo er sich mit dem Meistertitel der A-Liga verabschiedete. Der gebürtige Lübecker spielte im Juniorenbereich auf Verbandsebene, als Aktiver folgten Einsätze bis zur Bezirksliga.

„Das Angebot von Pfullingen hat mich sehr gefreut und ich habe es angenommen, weil ich große Lust habe, an der Seite eines erfahrenen Trainers die Herausforderung Verbandsliga anzugehen“, benennt Joost die Gründe seines neuen Engagements. „Nach der langen Zeit beim familiären SV Pfrondorf war es mir wichtig, zu einem Verein zu wechseln, der Leistungsorientierung, familiäres Umfeld und Kameradschaft kombiniert und ich bin nach den Gesprächen sehr guter Dinge, dass der VfL hier genau der Richtige ist!“

 

Vorstellung Joost

Rasmus Joost (rechts, neben Spielleiter Frank König) freut sich auf seine neue Aufgabe beim VfL.