Der VfL Pfullingen kann in der Winterpause einen hochkarätigen Neuzugang im Verbandsligakader verzeichnen. Von der benachbarten Kreuzeiche wechselt Abwehrroutinier Andreas Maier zum Sechstligisten. „Andy ist unser absoluter Wunschspieler“, freut sich Spielleiter Frank König. „Mit seiner Erfahrung und Qualität wird er uns weiterhelfen. Zudem ist er menschlich ein feiner Kerl, der hervorragend zu uns passt. Ein Dank geht auch an den SSV, der uns den Wechsel ermöglicht hat.“

Ausgebildet wurde der 27 Jahre alte Melchinger unter anderem in der Jugend des VfB Stuttgart. Seine Aktivenzeit begann Maier beim FC Heidenheim, bevor er 2014 zum SSV Reutlingen wechselte. „Durch den Wechsel zum VfL erhoffe ich mir mehr Einsatzzeiten als zuletzt und will so den Spaß am Fußball zurückbekommen“, begründet Maier seine Entscheidung. Bereits zum Trainingsauftakt am 13. Januar stand er mit seinen neuen Mannschaftskameraden auf dem Platz.

 

Maier Andreas Neuzugang

Andreas Maier schnürt seine Kickstiefel ab sofort für den VfL Pfullingen (Bild: Reutlinger Generalanzeiger)