Trotz eines wolkenvergangenen Himmels und teilweise starkem Regen kamen 300 Zuschauer, um sich auf dem Pfullinger Ahlsbergsportplatz die Partie der Schützlinge von Michael Konietzny gegen den Nachbarn SSV Reutlingen anzuschauen.

Der VfL begann gut und hielt gegen den zwei Klassen höher angesiedelten Oberligisten dagegen. Mit viel Einsatz- und Laufbereitschaft machten die Mannen um Kapitän Florian Gekeler den spielerischen Vorteil der Kreuzeiche-Kicker fast wett. Auch nach vorn gelangen den Gastgebern ein ums andere Mal, in aussichtsreiche Schusspositionen zu kommen, doch wurde teils zu lange mit dem Abschluss gezögert, teils fanden die Schüsse nicht ihr Ziel. Der SSV fand im ersten Durchgang nicht so recht ins Spiel und leistete sich eine Reihe an unnötigen Abspielfehlern. Bei den Chancen der Gäste war Schlussmann Tim Becker zur Stelle und entschärfte diese bravourös. Trainer Teodor Rus war nach 45 torlosen Minuten entsprechend bedient.

Im zweiten Durchgang lief es dann deutlich besser für die Reutlinger. Pfullinger Hintermannschaft schien mit dem Kopf noch nicht so recht beim Geschehen zu sein, als der eingewechselte Onesi Kuengienda nur Sekunden nach dem Wiederanpfiff zur Gästeführung einnickte. Die Hausherren versuchten nun, bei einsetzendem Starkregen erneut dagegen zu halten. Doch in diesem dritten Vorbereitungsspiel der vergangenen Woche machte sich nun Müdigkeit bei den Pfullinger Akteuren breit. Dennoch verhinderte ein enormes Laufpensum weitere Treffer durch den SSV-Sturm. In der Schlussphase wäre Youngster David Straube beinahe noch der Ausgleich gelungen, doch es blieb beim verdienten Sieg des Oberligisten.

Kapitän Gekeler war dennoch mit der Leistung seiner Jungs zufrieden: „Es ist schön zu sehen, dass wir, egal wen wir von der Bank bringen, dennoch dagegenhalten können. Das Engagement war in Ordnung. Wir müssen uns allerdings noch erarbeiten, dass Tempo, Timing und Genauigkeit noch besser werden.“

 

Reutlingen

Der VfL konnte dem SSV Reutlingen vor allem im ersten Durchgang Paroli bieten.

 

Die Vorbereitungsspiele in der Übersicht:

SV Bonlanden - VfL 0:6 (0:5)
Tore: Haußmann (2), Lukas Früh, Dominik Früh, Chatimalousis, Lehmann.

VfL – TSG Tübingen 2:2 (0:1)
Tore für den VfL: Welsch (2).

VfL – 1. FC Frickenhausen 5:2 (1:2)
Tore für den VfL: Kynast (2), Karasalihovic, Straube, Biber

VfL – SSV Reutlingen 0:1 (0:0)

Mi., 01.08., 19.30 h: FV Neuhausen - VfL

Mi., 08.08., 19.30 h: VfL – TV Echterdingen