Im letzten Test der Sommervorbereitung kam der VfL gegen die Kollegen aus der Staffel 2, den TV Echterdingen, zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg. Über weite Strecken waren die Pfullinger die dominante Mannschaft, versäumten es aber, einen deutlicheren Sieg zu erzielen.

Nach einer etwas holprigen Startphase häuften sich die Torchancen für den VfL, die teilweise fahrlässig vergeben wurden. Nach dem Seitenwechsel wurde der Druck auf das Echterdinger Tor noch größer. So scheiterte beispielweise Fatmir Karasalihovic am Pfosten. Auch Dominik Biber traf per Kopf nur das Aluminium, aber Dominik Früh stand goldrichtig und beförderte den Ball per Nachschuss über die Linie (58). Der TV konnte sich vor allem bei seinem starken Schlussmann Antonios Chandolias bedanken, dass die Pfullinger die Führung Mitte der zweiten Halbzeit nicht ausbauen konnten. Erst in der Schlussviertelstunde befreiten sich die Gäste vom Druck, konnten aber keine nennenswerte Tormöglichkeit herausspielen.

Trainer Michael Konietzny war einerseits zufrieden: „Die Mannschaft hat einige Trainingsinhalte schon ganz gut umgesetzt.“ Auf der anderen Seite bemängelte er die „einfachen Ballverluste“, die an diesem Abend jedoch keinen großen Schaden anrichteten.

Nun gilt die Konzentration dem Pokalspiel gegen die TSG Tübingen. Der Anpfiff wurde wegen des Schlösslesparkfestes der Fußball-AH auf 14 Uhr vorgezogen.

 

Echterdingen

Der VfL wusste sich nach verhaltenem Start immer besser zu behaupten.

 

Die Vorbereitungsspiele in der Übersicht:

SV Bonlanden - VfL 0:6 (0:5)
Tore: Haußmann (2), Lukas Früh, Dominik Früh, Chatimalousis, Lehmann.

VfL – TSG Tübingen 2:2 (0:1)
Tore für den VfL: Welsch (2).

VfL – 1. FC Frickenhausen 5:2 (1:2)
Tore für den VfL: Kynast (2), Karasalihovic, Straube, Biber

VfL – SSV Reutlingen 0:1 (0:0)

FV Neuhausen - VfL 2:5 (1:3)
Tore für den VfL: Dünkel, Linder, L. Früh, Gaiser, Eigentor.

VfL – TV Echterdingen 1:0 (0:0)
Tor für den VfL: D. Früh