Gleich drei Teams des VfL gingen beim KSK-Cup des TSV Trochtelfingen an den Start. Die U19 konnte ihre Vorrundengruppe gewinnen, die beiden Aktivenmannschaften gingen jeweils als Gruppenzweiter über die Ziellinie. Dies hatte zur Folge, dass alle Pfullinger Mannschaften und die zweite Garnitur des SV Croatia Reutlingen eine Zwischenrundengruppe bildeten.

Hier ging die „Erste“ (mit den A-Juniorenspielern Atakan Özpinar und Timo Schwörer, Martin Welsch aus der Zweiten und AH-Routinier Oliver Leuze) als Sieger hervor, die U19 wurde vor der Zweiten Gruppenzweiter.

Im ersten Halbfinale setzte sich der clevere TSV Eningen um Spielertrainer Felix Krasser gegen den VFL I mit 2:1 durch. In einem rasanten zweiten Spiel holten die U19 einen 0:2-Rückstand und ein 2:3 auf. Der Siegtreffer des SV Croata Reutlingen fiel kurz nach der Schlusssirene, der Treffer zählte dennoch. Die Kroaten spielten ihre Hallenstärke aus und nahmen nach einem 2:0-Erfolg über die Eninger den Pokal erneut mit nach Hause.

Im kleinen Finale, als Neunmeterschießen ausgerichtet, setzte sich die U19 gegen das Team eins durch. Die Erste durfte sich über einen Gutschein für das torreichste Team freuen.

 

Hallenturnier Trochtelfingen

Die U19 verkaufte sich sehr gut und wurde am Ende Dritter.