Nach relegationsbedingt kurzer Pause stieg auch der VfL II am vergangenen Freitag in die Vorbereitung auf eine sicherlich aufregende und herausfordernde erste Bezirksligasaison ein. Nach einstimmenden Worten durch Trainer Matthias Jedele, Spielleiter Jan Herrmann und Abteilungsleiter Sport Oliver Herdtner stand die erste Einheit auf dem Spielplan. Herrmann kündigte an, dass Goalgetter Patrick Weiland in dieser Spielzeit auch als Assistent von Chefcoach Jedele fungieren wird.

Einige Testspiele stehen auf dem Programm, ehe es im Bezirkspokal bei Ermstal Türkspor Dettingen am 12. August ernst wird.

 

Trainingsauftakt VfLII

 Trainer Matthias Jedele stimmt den Kader der zweiten Mannschaft auf eine schwere Bezirksligasaison ein.

 

Die Vorbereitungsspiele in der Übersicht:

So., 22.07., 17.00 h: VfL II - VfL U19

Mi., 25.07., 19.30 h: TV Melchingen - VfL II

So., 29.07., 11.00 h: FC Sonnenbühl - VfL II

Mi., 01.08., 19.30 h: TSV Dettingen/Rottenburg - VfL II

So., 05.08., 16.00 h: SV Würtingen - VfL II

In der Partie gegen den letztjährigen Verbandsligakonkurrenten TSG Tübingen kam der VfL zu einem etwas glücklichen 2:2 (0:1)-Unentschieden. Beide Teams gingen stark ersatzgeschwächt in die Partie. Dennoch entwickelte sich ein munteres Spielchen, welches auf beiden Seiten Torchancen zu verzeichnen hatte. Die Hausherren waren zu Beginn das aktivere Team und hätten durch Yannik Kynast in Führung gehen können, der freistehend am TSG-Schlussmann Fazli Krasniqi scheiterte. Nach und nach übernahmen die Gäste die Spielkontrolle und drückten auf das 0:1. Dies fiel nach einer knappen halben Stunde durch Lars Lack.

Auch im zweiten Durchgang hatte der Verbandsligist Oberwasser. Das 0:2 durch Dominik Schramm entsprach durchaus dem Spielverlauf (52.). Doch die Hausherren gaben nicht auf und hielten durch Kampf dagegen, wenngleich im Spiel nach vorn zunächst die zündenden Ideen fehlten. In der Schlussviertelstunde wurden die Schützlinge von Michael Konietzny für ihre Mühen belohnt. Zwei Mal setzte sich der unermüdliche Neuzugang Götz Gaiser auf der linken Außenbahn durch, zwei Mal fand er in Julian Welsch einen dankbaren Abnehmer zum 2:2. Bei diesem Unentschieden blieb es dann auch.

Bereits morgen trifft der VfL auf den Bezirksligisten 1. FC Frickenhausen (19.30 Uhr). Die Personallage beim VfL entspannt sich allerdings nur wenig.

 

Tuebingen

Neuzugang Götz Falk Gaiser bereitete beide Pfullinger Tore mustergültig vor.

 

Die Vorbereitungsspiele in der Übersicht:

SV Bonlanden - VfL 0:6 (0:5)
Tore: Haußmann (2), Lukas Früh, Dominik Früh, Chatimalousis, Lehmann.

VfL – TSG Tübingen 2:2 (0:1)
Tore: Welsch (2).

Mi., 18.07., 19.30 h: VfL – 1. FC Frickenhausen

Sa., 21.07., 16.30 h: VfL – SSV Reutlingen

Mi., 01.08., 19.30 h: FV Neuhausen - VfL

Mi., 08.08., 19.30 h: VfL – TV Echterdingen

Der VfL konnte sein erstes Testspiel der Sommervorbereitung 2018 erfolgreich gestalten. Beim Landesligaaufsteiger SV Bonlanden gewannen die Schützlinge von Michael Konietzny und Yasin Yilmaz mit 6:0 (5:0).

Verletzungs- und urlaubsbedingt nur mit zwei Auswechselspielern angereist, blieb der VfL vor allem im ersten Durchgang nach einer Anlaufphase von etwa zehn Minuten Herr der Lage. „Mit viel Ballbesitz konnten wir unser Vorhaben durchziehen, sehenswerte Spielzüge wurden erfolgreich zu Ende geführt,“ beschreibt Yilmaz die ersten 45 Minuten. Lukas und Dominik Früh, Christos Chatzimalousis sowie Kevin Haußmann mit einem Doppelpack schossen die Pfullinger 5:0-Führung bis zum Seitenwechsel heraus.

Mit nahezu neuem Team (neun Wechsel) kam der SV aus der Kabine und hatte nun mehr vom Spiel, wobei nennenswerter Strafraumszenen der Hausherren ausblieben. Yilmaz: „Wir machten das clever gegen den Ball und konnten immer wieder Nadelstiche setzen.“ Patrick Lehmann, einst in Diensten der Bonlandener, vollendete schließlich zum 6:0-Endstand. Beim VfL kamen die Neuzugänge Götz Gaiser und Matthias Kunst über die komplette Spielzeit zum Einsatz.

In den kommenden Tagen stehen zwei Heimspiele auf dem Vorbereitungsplan. Am Dienstag trifft der VfL auf Verbandsligist TSG Tübingen (19 Uhr), am Mittwoch macht Bezirksligist 1. FC Frickenhausen seine Aufwartung am Jahnhaus (19.30 Uhr).

Bonlanden

Kevin Haußmann gelangen in Bonlanden zwei Tore.

Die Vorbereitungsspiele in der Übersicht:

SV Bonlanden - VfL 0:6 (0:5)
Tore: Haußmann (2), Lukas Früh, Dominik Früh, Chatimalousis, Lehmann.

Di., 17.07., 19.00 h: VfL – TSG Tübingen

Mi., 18.07., 19.30 h: VfL – 1. FC Frickenhausen

Sa., 21.07., 16.30 h: VfL – SSV Reutlingen

Mi., 01.08., 19.30 h: FV Neuhausen - VfL

Mi., 08.08., 19.30 h: VfL – TV Echterdingen

Die Sommerpause war kurz und bedingt durch die WM nicht gänzlich frei von Fußball. Dennoch baten Cheftrainer Michael Konietzny und sein neuer Assistent Yasin Yilmaz die Landesligakicker am gestrigen Mittwoch zum Trainingsauftakt.

Vom 23-Mann-Kader konnten einige wenige Akteure berufs-, verletzungs- oder krankheitsbedingt nicht am Aufgalopp teilnehmen. Dennoch trafen sich 19 Mann zur ersten Einheit, darunter die Neuzugänge vom Ringelbach Matthias Kunst, Götz Gaiser sowie Fatmir Karasalihovic. In einer kurzen Ansprache begrüßte Spielleiter Frank König die Anwesenden. Cheftrainer Michael Konietzny umriss die Trainingsschwerpunkte der kommenden Wochen bis zum Rundenstart am 18./19. August.

Bis es ernst wird, stehen einige Testspiele auf dem Vorbereitungsplan. Höhepunkt ist das Kräftemessen mit dem Oberligisten und Nachbarn SSV Reutlingen.

Die Vorbereitungsspiele in der Übersicht:

Sa., 14.07., 16.00 h: SV Bonlanden - VfL

Di., 17.07., 19.00 h: VfL – TSG Tübingen

Mi., 18.07., 19.30 h: VfL – 1. FC Frickenhausen

Sa., 21.07., 16.30 h: VfL – SSV Reutlingen

Mi., 01.08., 19.30 h: FV Neuhausen - VfL

Mi., 08.08., 19.30 h: VfL – TV Echterdingen

Am Samstag, 04. August wird die erste Runde des wfv-Pokals ausgetragen. Die Landesliga startet am 18./19. August in die Saison 2018/2019.

 

Trainingsauftakt VfLI

Zum Auftakt des Sportjahrs 2018/2019 traf sich der Landesligakader zum ersten Training.