Die letzten Tests vor dem Start in die zweite Saisonhälfte verliefen erfolgreich für Aktiven des VfL Pfullingen. Gegen den FC Holzhausen gewannen die Schützlinge von Michael Konietzny mit 4:0 Toren, Daniel Metzger und Co. bezwangen den FC Sonnenbühl mit 5:2.

VfL Pfullingen – FC Holzhausen 4:0 (2:0)

Holzhausen, in der vergangenen Saison zwei Mal Sieger in den Punktspielen gegen Pfullingen (1:0 und 3:2), spielte gut mit und VfL-Schlussmann Markus Hirlinger konnte sich nicht über einen langweiligen Samstagnachmittag beschweren. Doch die Tore fielen allesamt auf der anderen Seite. Heiko Schall schaltete nach einem Fehler des Holzhausener Schlussmann am schnellsten und schob zur Führung ein (18.). Per Kopfball erhöhte Steven Scheurer kurz vor dem Pausenpfiff aus 2:0. Nach dem Seitenwechsel war es Dominik Früh per Doppelschlag (73. und 75.), der den Endstand herstellte.

Nach vier Niederlagen zu Beginn der Testspielserie konnte der VfL nun drei Mal in Folge gewinnen. Die Rückrunde kann also beginnen.

 

Holzhausen

Traf beim 4:0-Erfolg gegen Holzhausen doppelt: VfL-Stürmer Dominik  Früh.

 

VfL Pfullingen II – FC Sonnenbühl 5:2 (3:0)

Gegen den Vertreter der Münsinger A-Liga, FC Sonnenbühl, gewannen die „Fasnets-ersatzgeschwächten“ Pfullinger mit 5:2 Toren. Bei Pfullingen musste mangels Alternativen Kevin Schmidt zwischen die Pfosten, was er in den Hallenturnieren des Winters bereits auch praktizierte. Daniel Metzger zeigte in dieser Partie viel Spiellaune und trug mit drei Treffern entscheidend zum Sieg bei. Maurizio Laureti und Dennis Pfitzer schraubten das Ergebnis auf 5:2. Für die Gäste von der Alb trafen Maximilian Sauer und Philipp Wiedemann zum zwischenzeitlichen 2:3. Morgen kommt zum Abschluss der Testspielserie Bezirksligist TSV Wittlingen ins Volksbank-Stadion.

Alle Testspiele im Überblick:

VfL - VfB Stuttgart U19 1:3 (0:1)
Tor für den VfL: Özge

TSG Balingen – VfL 2:1 (2:0)
Tor für den VfL: Roggenstein

Stuttgarter Kickers II – VfL 3:0 (1:0)

Young Boys Reutlingen – VfL 1:0 (0:0)

VfL - SSV Reutlingen 3:2 (1:1)
Tore für den VfL: Schall (2) Scheurer

VfL - SV 03 Tübingen 4:2 (3:1)
Tore für den VfL: Haussmann, Grauer, Früh, Dünkel

VfL - FC Holzhausen 4:0 (2:0)
Tore für den VfL: Schall, Scheurer, Früh (2)

Kreisliga A

VfL II - SG Griesingen 0:1 (0:1)

VfL II - Spvgg Mössingen 3:1 (0:0)
Tore für den VfL: Laureti (3)

VfL II - FC Sonnenbühl 5:2 (3:0)
Tore für den VfL: Metzger (3), Laureti, Pfitzer

28.02.2017, 19.30 h: VfL II - TSV Wittlingen

VfL Pfullingen – SV 03 Tübingen 4:2 (3:1)

Die Verbandsligamannschaft kam gegen den Überraschungszweiten der Landesliga, Staffel 3, zu einem verdienten 4:2-Erfolg. Kevin Haussmann und Dominik Grauer brachten den VfL nach zwei sehenswerten Spielzügen bis zur 33. Spielminute mit 2:0 in Führung. Auch der Anschlusstreffer durch Felix Eggensberger war schön herausgespielt. Per Kopf traf Dominik Früh noch vor dem Seitenwechsel zum 3:1. Im zweiten Durchgang ließen die Hausherren einige gute Möglichkeiten ungenutzt, lediglich Matthias Dünkel traf nach feiner Einzelleistung zum 4:1. In der Schlussphase passte die VfL-Hintermannschaft nicht gut genug auf, was Christian vom Hagen zum zweiten Treffer für die Schützlinge von Robert Hofacker nutzte.

 

Tuebingen2

Kevin Haussmann auf dem Weg zum 1:0 für den VfL.

 

VfL Pfullingen II – Spvgg Mössingen 3:1 (0:0)

Im Spiel gegen die klassenhöhere Spvgg Mössingen gewann die zweite Garnitur verdient mit 3:1. Alle Pfullinger Treffer erzielte der brandgefährliche Maurizio Laureti. Im Gegensatz zum ersten Test gegen die SG Griesingen (0:1) zeigten die Pfullinger A-Liga-Auswahl im taktischen und spielerischen Bereich eine gute Leistung. Der Sieg ging vollkommen in Ordnung.

 

Moessingen

Maurizio Laureti zeichnete für alle Pfullinger Tore verantwortlich.

 

Alle geplanten Testspiele im Überblick:

VfL - VfB Stuttgart U19 1:3 (0:1)
Tor für den VfL: Özge

TSG Balingen – VfL 2:1 (2:0)
Tor für den VfL: Roggenstein

Stuttgarter Kickers II – VfL 3:0 (1:0)

Young Boys Reutlingen – VfL 1:0 (0:0)

VfL - SSV Reutlingen 3:2 (1:1)
Tore für den VfL: Schall (2) Scheurer

VfL - SV 03 Tübingen 4:2 (3:1)
Tore für den VfL: Haussmann, Grauer, Früh, Dünkel

25.02.2017, 14.30 h: VfL - FC Holzhausen

Kreisliga A

VfL II - SG Griesingen 0:1 (0:1)

VfL II - Spvgg Mössingen 3:1 (0:0)
Tore für den VfL: Laureti (3)

25.02.2017, 17.00 h: VfL II - FC Sonnenbühl

28.02.2017, 19.30 h: VfL II - TSV Wittlingen

Für den SSV war es der letzte Test vor dem Rundenauftakt, der VfL kann sich noch drei Wochen auf den Ernstfall vorbereiten. Doch wenn Pfullingen gegen Reutlingen spielt, der Oberligist gegen den Verbandsligist des Bezirks, geht es auch ums Prestige. Nach drei Minuten war es der Ex-SSVler Heiko Schall, der bei bestem Fußballwetter mit einem trockenen Schuss aus 18 Metern genau das rechte untere Eck traf und seine Farben somit in Führung brachte. Der SSV drängte vor 300 Zuschauern nun auf den Ausgleich, konnte gegen die gut gestaffelte Pfullinger Hintermannschaft jedoch zunächst nichts ausrichten. Erst ein Kopfball aus kurzer Distanz von Eric Yahkem brachte nach einer guten halben Stunde den Ausgleich.

Im zweiten Durchgang spielten beide Teams mit offenem Visier, sehr zur Freude der Zuschauer. Die Konietzny-Schützlinge hatten bei zwei Aluminiumtreffern Pech, aber erneut Schall wuchtete den Ball via Unterkante der Latte zur neuerlichen Führung ins Netz (60.). Der SSV blieb aber gefährlich und Maximilian Rohr staubte in der 73. Minute zum 2:2 ab. Der eingewechselte Steven Scheurer belohnte die Pfullinger in der Schlussminute für ihr engagiertes Auftreten und markierte den späten 3:2-Siegtreffer.

Bis zum Rundenauftakt stehen für den VfL noch die Testspiele gegen den SV 03 Tübingen und FC Holzhausen auf dem Vorbereitungsplan.

SSV2

Heiko Schall zeigte gegen seinen Ex-Verein eine überragende Leistung.

 

Alle geplanten Testspiele im Überblick:

VfL - VfB Stuttgart U19 1:3 (0:1)
Tor für den VfL: Özge

TSG Balingen – VfL 2:1 (2:0)
Tor für den VfL: Roggenstein

Stuttgarter Kickers II – VfL 3:0 (1:0)

Young Boys Reutlingen – VfL 1:0 (0:0)

VfL - SSV Reutlingen 3:2 (1:1)
Tore für den VfL: Schall (2) Scheurer

19.02.2017, 14.00 h: VfL - SV 03 Tübingen

25.02.2017, 14.30 h: VfL - FC Holzhausen

Bereits zum dritten Mal treffen die Konietzny- und Class-Schützlinge in der Spielzeit 2016/2017 aufeinander. Im Sommer gewann der SSV ein Testspiel im Volksbank-Stadion mit 2:0, beim Morgenstern-Cup setzte sich der Oberligist im Finale nach Elfmeterschießen durch.

Nicht viel hätte gefehlt, und die Partie VfL Pfullingen gegen den SSV Reutlingen hätte nicht in aller Freundschaft, sondern in voller Rivalität als Punktspiel der Verbandsliga stattgefunden. Doch konnten sich die Kreuzeichekicker glücklicherweise am letzten Spieltag der vergangenen Saison den Verbleib in der Oberliga Baden-Württemberg sichern. Die Probleme aus dem vergangenen Frühsommer scheinen aktuell längst überwunden. Die Wintervorbereitung läuft zur Zufriedenheit von Cheftrainer Jochen Class, der wie sein Gegenüber am Samstag, Michael Konietzny, ein weiteres Jahr auf der Kommandobrücke seines Vereines stehen wird. „Wir durchlaufen gerade eine sehr gute Entwicklung“, lobt Class seine Jungs nach den Eindrücken der Trainingseinheiten und jüngsten Testspiele. Für das Spiel gegen seinen Ex-Verein VfL Pfullingen (Samstag, 14 Uhr) schränkt er allerdings ein: „Die beiden letzten Wochen waren allerdings sehr intensiv und eine Grippewelle dezimiert den Kader.“ Dennoch dürfte der im letzten Test vor dem Punktspielauftakt gegen den FSV Bissingen natürlich mit einem Sieg rechnen.

Dieses Erfolgserlebnis blieb den Pfullingern bislang verwehrt. In vier Anläufen (VfB Stuttgart U18, TSG Balingen, Stuttgarter Kickers II und Young Boys Reutlingen) setzte es vier Niederlagen. Dies stört Chefcoach Michael Konietzny jedoch nur am Rande. Wichtiger ist das Engagement seines Kaders auf dem Trainingsplatz. „Die Jungs arbeiten gut mit“, zeigt sich der Übungsleiter zufrieden. Doch auch er kämpft mit einer ganzen Reihe an Ausfällen. „Ich hoffe, die Personalsituation entspannt sich bis zum Start gegen Leinfelden-Echterdingen in drei Wochen. Nichtsdestotrotz freut sich Konietzny auf die Begegnung mit dem großen Bruder. „Es spielen die beiden klassenhöchsten Teams in der Region gegeneinander. Das wird ein guter Test für uns.“

SSV1

Der einzige Oberligist und der einzige Verbandsligist des Bezirks Alb treffen am Samstag freundschaftlich aufeinander.

 

Alle geplanten Testspiele im Überblick:

VfL - VfB Stuttgart U19 1:3 (0:1)
Tor für den VfL: Özge

TSG Balingen – VfL 2:1 (2:0)
Tor für den VfL: Roggenstein

Stuttgarter Kickers II – VfL 3:0 (1:0)

Young Boys Reutlingen – VfL 1:0 (0:0)

11.02.2017, 14.00 h: VfL - SSV Reutlingen

19.02.2017, 14.00 h: VfL - SV 03 Tübingen

25.02.2017, 14.30 h: VfL - FC Holzhausen