Im ersten Test des Jahres kam der Tabellenführer der Landesliga, Staffel 3 zu einem 5:1 (4:0)-Erfolg gegen den SV Bonlanden, seines Zeichens Tabellensechster das Zweierstaffel der gleichen Spielklasse. Nur sechs Tage nach dem Trainingsauftakt lief die Pfullinger Tormaschinerie im ersten Durchgang auf Hochtouren. Bis es soweit war, bedurfte es jedoch einer gewissen Anlaufzeit. Der SV ging früh drauf und störte den VfL zunächst erfolgreich am Spielaufbau. Nach einer Viertelstunde kamen die Hausherren durch ihr schnelles Spiel in die Spitzen und auf die Außenpositionen immer besser in die Partie. Eines dieser Zuspiel nutzte Torjäger Dominik Früh zur Führung. Er lupfte den Ball über Gästeschlussmann Luca Wiedmann und schob ihn anschließend ins leere Tor (14.). Nur zwei Minuten später legte Neuzugang Kevin Schneider das 2:0 nach. In Minute 22 war es Heiko Schall, der mit einem strammen Schuss ins lange Eck auf 3:0 erhöhte. Der vierte Treffer ging auf das Konto von Lukas Linder, der eine kluge Vorarbeit von Matthias Dünkel nutzte.

Die Trainer nutzten die Halbzeitpause ausgiebig zum Durchwechseln. Michael Konietzny schickte eine komplett neue Mannschaft ins Rennen, sein Gegenüber Roger Bay brachte bis zur 50. Minuten sieben Neue. Es dauerte etwas, bis wieder Spielfluss aufkam, zunächst mit Vorteilen für die Gäste, die in Person von Dennis Adam auf 1:4 verkürzen konnten (63.). Doch schon vier Zeigerumdrehungen später stellte Lukas Früh nach einer Hereingabe von Christos Chatzimalousis zum 5:1 ab.

Bonlanden1

Stürmer Kevin Schneider feiert zusammen mit dem reaktivierten Yasin Yilmaz und Matthias Dünkel den Treffer zum 2:0.

Die Testspiele in der Übersicht:

VfL - SV Bonlanden 5:1 (4:0)
Tore für den VfL: D. Früh, Schneider, Schall, Linder, L. Früh

Sa., 09.02., 13.00 h: TSG Tübingen - VfL

Di., 12.02., 19.00 h: VfL Sindelfingen - VfL

So., 17.02., 15.00 h: SV Croatia Reutlingen - VfL

Sa., 23.02., 14.30 h: VfL – TSV Oberensingen

Mi., 27.02., 19.15 h: VfL – FV Altheim

Anderthalb Wochen nach dem Bezirksligakader steigt auch die Landesligamannschaft in die Wintervorbereitung ein. In der sechswöchigen Aufbauphase (das Spiel des 17. Spieltags gegen Ahldorf-Mühlen fand bereits im Dezember statt, somit ist der VfL am Fasnetswochenende spielfrei) will sich das Team das notwendige Rüstzeug aneignen, um im Kampf um die Meisterschaft mithalten zu können. Neu im Kader ist Stürmer Kevin Schneider, der vom Ligakonkurrenten TSV Ofterdingen ans Jahnhaus gewechselt ist. Fehlen wird Kapitän Florian Gekeler, der die Kickstiefel wegen einer Knieverletzung an den Nagel hängte. Er wird das Trainerteam um Michael Konietzny und Yasin Yilmaz unterstützen.

Bis zum ersten Punktspiel beim FC Gärtringen stehen eine Reihe von Testspielen mit Gegnern von der Verbandsliga bis zur Bezirksliga auf dem Programm (immer vorausgesetzt, die Wetter- und Platzverhältnisse lassen dies zu).

Die Testspiele in der Übersicht:

Sa., 02.02., 14.00 h: VfL - SV Bonlanden

Sa., 09.02., 13.00 h: TSG Tübingen - VfL

Di., 12.02., 19.00 h: VfL Sindelfingen - VfL

So., 17.02., 15.00 h: SV Croatia Reutlingen - VfL

Sa., 23.02., 14.30 h: VfL – TSV Oberensingen

Mi., 27.02., 19.15 h: VfL – FV Altheim

 

Wintervorbereitung LL

Klassische Trainingsformen bestimmten den Auftakt im Schneetreiben.

Weihnachten, Jahreswechsel und Ferien sind passé und allmählich rückt der Fußball unter freiem Himmel wieder in den Fokus. Und da passte es ideal, dass Frau Holle nach ihren Überstunden in der vergangenen Woche nun eine Pause eingelegt hat und der Kunstrasenplatz fast auf die Stunde genau zum Auftakttraining des Bezirksligateams in künstlichem und eisfreien Grün in den Lichtkegeln der neuen LED-Module erstrahlte.

Trainer Jörg Kluge bat seine Jungs zur ersten Einheit an der frischen Luft im Jahr 2019 und ein Großteils des Kaders folgte dieser Aufforderung. Schließlich stehen dem VfL II ab dem 10. März 13 Punktspiele bevor, in denen es gilt die Startberechtigung im Bezirksoberhaus zu verteidigen.

Auf dem Weg zum ersten Pflichtspiel bestreitet das Team insgesamt vier Vorbereitungsspiele, vorausgesetzt, die Wetter- und Platzverhältnisse lassen dies zu.

Die Testspiele in der Übersicht:

Sa., 09.02., 11.30 h: VfL Kirchheim - VfL II

Mi., 13.02., 19.00 h: VfL II - TV Melchingen

Sa., 16.02., 15.30 h: VfL II - TSV Dettingen/Rott.

Mi., 06.03., 19.30 h: VfL II - SV Auingen

 

Wintervorbereitung BL

Im ersten Training ließ es Coach Jörg Kluge noch recht langsam angehen.

Gleich drei Teams des VfL gingen beim KSK-Cup des TSV Trochtelfingen an den Start. Die U19 konnte ihre Vorrundengruppe gewinnen, die beiden Aktivenmannschaften gingen jeweils als Gruppenzweiter über die Ziellinie. Dies hatte zur Folge, dass alle Pfullinger Mannschaften und die zweite Garnitur des SV Croatia Reutlingen eine Zwischenrundengruppe bildeten.

Hier ging die „Erste“ (mit den A-Juniorenspielern Atakan Özpinar und Timo Schwörer, Martin Welsch aus der Zweiten und AH-Routinier Oliver Leuze) als Sieger hervor, die U19 wurde vor der Zweiten Gruppenzweiter.

Im ersten Halbfinale setzte sich der clevere TSV Eningen um Spielertrainer Felix Krasser gegen den VFL I mit 2:1 durch. In einem rasanten zweiten Spiel holten die U19 einen 0:2-Rückstand und ein 2:3 auf. Der Siegtreffer des SV Croata Reutlingen fiel kurz nach der Schlusssirene, der Treffer zählte dennoch. Die Kroaten spielten ihre Hallenstärke aus und nahmen nach einem 2:0-Erfolg über die Eninger den Pokal erneut mit nach Hause.

Im kleinen Finale, als Neunmeterschießen ausgerichtet, setzte sich die U19 gegen das Team eins durch. Die Erste durfte sich über einen Gutschein für das torreichste Team freuen.

 

Hallenturnier Trochtelfingen

Die U19 verkaufte sich sehr gut und wurde am Ende Dritter.