Trotz einer deutlichen 0:3-Niederlage beim FV Ravensburg trauert der VfL den verlorenen Punkten nach. Denn die Gäste hatten durchaus Möglichkeiten, nach schönen Kombinationen durchs Mittelfeld Tore zu erzielen. Allein die Auswertung war wieder einmal kläglich. Die beste vergab Sam Jarju, der in der zweiten Halbzeit einen Elfmeter an den Pfosten schoss.

Das machten die Hausherren deutlich besser. Nach einer Unachtsamkeit ging der FV in Führung (27.). Erst in den Schlussminuten machte Jannik Wanner mit einem Doppelschlag den Sack endgültig zu. "Wir verloren mal wieder ein Spiel, aus dem man eigentlich einen Punkt hätte mitnehmen können/müssen", befand Pressesprecher Maximilian Ott.