Gegen den TSV Nusplingen mussten sich Pfullingens A-Junioren mit einem 1:1 begnügen. Und das, obwohl sich die Hausherren im ersten Durchgang von ihrer besten Seite zeigten. Sie waren deutlich aggressiver im Zweikampfverhalten und ließen ihre spielerische Klasse mit starken Kombinationen immer wieder aufblitzen. In der 32. Minute führte eine starke Einzelaktion von Maximilian Ott zu Marvin Krüger, der schließlich den Ball nur noch zum 1:0 einschieben musste. Das war zugleich auch der Halbzeitstand in einer weitestgehend einseitigen ersten Hälfte.

Die zweite Halbzeit begann wie schon so oft in dieser Saison nicht gut für den VfL. Die Gäste konnten durch einen Foulelfmeter ausgleichen. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, allerdings hatten die Echazstädter auch in dieser Phase in Chancenplus. Doch sie konnten wie schon so oft in dieser Saison kein Kapital daraus schlagen. „Wir waren 90 Minuten das bessere Team“, trauerte Pressesprecher Ott den verschenkten Punkten nach. „Allerdings ließen wir auf eine sehr starke erste Halbzeit eine schwächere zweite Hälfte folgen und brachten die Nusplinger dadurch wieder ins Spiel zurück.“

 

STU1911

Marvin Krügers Treffer reichte nicht. Am Ende sprang nur ein 1:1 für den VfL heraus.