Beim Vizemeister erwiesen sich die Schützlinge von Thorsten Fock und Marco Knoll über weite Strecken als ebenbürtiger Gegner. „Kämpferisch war das eine überragende Leistung, wenn man bedenkt das wir mit drei Spielern der B1 und einem der B2 gespielt haben,“ zeigte sich Knoll mit dem Geschehen zufrieden. Ibrahima Jallow brachte nach Ecke von Ronny Ruess die Gäste sogar in Führung.

Knoll: „Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir am Drücker und hätten eigentlich das 2:1 machen müssen, haben dann allerdings durch zwei Unachtsamkeiten noch die weiteren Gegentore bekommen.“ Der VfL schließt die Verbandsstaffelsaison auf einem guten sieben Rang ab.