Die B-Junioren des VfL Pfullingen stehen nach einem 7:0-Kantersieg gegen die TSG Ehingen aufgrund der besseren Tordifferenz wieder auf dem zweiten Tabellenplatz der Verbandsstaffel Süd.

Der Anfang der Partie war sehr ausgeglichen, sowohl die Hausherren als auch die Gäste aus Ehingen spielten ihre Chancen heraus und hatten beide die Möglichkeit, den Führungstreffer zu erzielen. Nach 16 Minuten war soweit: Albert Silov traf nach einer Freistoßhereingabe zur Führung. In der Folge nahmen die Pfullinger das Spiel in die Hand. Sotirios Vassiliou erhöhte in der 21. Minute. Schon mit dem nächsten Angriff erzielte Tamay Inac das 3:0 und vor der Pause schraubte Kay Adam das Ergebnis auf4:0.

Nach dem Seitenwechsel drosselten die Gastgeber ihre Bemühungen etwas. Schlussmann Richard Werner: „So kamen die Ehinger auch wieder zu Gelegenheiten.“ Ein Gegentor fiel jedoch nicht. Im Gegenteil, Vasilliou schnürte in der 52. Minute seinen Doppelpack mit dem Treffer zum 5:0. Es dauerte eine Weile und mehrere Chancen, bis der nächste Treffer zu Buche stand. Der eingewechselte Danijel Beslic erhöhte auf ein halbes Dutzend Treffer. Drei Minuten später traf Luka Caliskan zum 7:0 Endstand - per Elfmeter, welchen er nach tollem Solo selbst herausholte. Werner: “Mit diesem Sieg im Rücken fahren wir nun mit breiter Brust zum Spiel in Balingen am kommenden Sonntag.“

 

STU1719

Wieder einmal traf Sotirios Vassiliou doppelt.