Im ersten Rückrundenspiel der Saison hieß es gleich Derbytime oder Zweiter gegen Erster! In diesem sehr umkämpften Topspiel trennten sich der VfL Pfullingen und der SSV Reutlingen mit einem torlosen Remis.

Mit dem Anpfiff waren die Pfullinger Jungs auf Betriebstemperatur. Der SSV fand trotz mehr Ballbesitz in den ersten 30 Minuten nicht ins Spiel, da der VfL stark anlief. Gegen Ende von Durchgang einst kamen die Kicker von der Kreuzeiche mit mehr Zug zum Tor. Jegliche Versuche wurden allerdings von einer starken Abwehr sowie einem ebenso souverän auftretenden Keeper Nick Altenhof vereitelt. Somit ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte ähnelte der ersten. Es wurde weiterhin jeder Zweikampf mit allen Mitteln geführt. Dies führte zu jeweils zwei gelben Karten auf beiden Seiten. Die Kräfte schwanden, doch durch Wechsel zur richtigen Zeit konnte dies kompensiert werden. So blieb es im Nachbarschaftsduell beim der Punkteteilung. VfL-Trainer Philipp Staneker lobte sein Team: „Ich bin absolut zufrieden mit der kämpferischen Leistung und Einstellung der Jungs. Spielerisch war der SSV etwas besser, aber alles in allem ist es ein verdienter Punktgewinn.“

 

STU1714

Die U17 erkämpfte sich gegen den Spitzenreiter einen wichtigen Zähler.