Nach der schmerzhaften Niederlage im Spitzenspiel in Ergenzingen konnten sich die B-Junioren im Nachholspiel gegen die Young Boys Reutlingen den Frust von der Seele schießen. Allerdings dauerte es gegen die gut eingestellten Nachbarn eine ganze Weile, bis der VfL auf die Siegerstraße einbiegen konnte. Denn die Gäste lauerten auf ihre Chance und stellten sich zunächst ziemlich geschickt an. Doch langsam setzte sich die spielerische Überlegenheit der Hausherren durch. Elias Lachenmann brach den Bann, Samuel Schmidt nutzte noch vor dem Pausenpfiff einen Patzer des gegnerischen Torhüters Adrian Krajinovic und erhöhte auf 2:0.

Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Hausherren noch spielfreudiger und spielten sich eine Reihe guter Tormöglichkeiten heraus. Eine davon nutzte Roman Schumann zum 3:0, ehe VfL-Goalgetter Leon Fleischer seiner Trefferbilanz auf 12 Buden erhöhte. In der Schlussphase kam das Team vom Ringelbnach zum verdienten 1:4-Anschlusstreffer.

VfL-Kapitän Julian Eisele fasste die Stimmung zusammen: „Nach einem enttäuschenden Spiel vergangen Sonntag motivierten wir uns alle, um noch das bestmögliche aus der Saison zu machen. Genau das konnte man heute beim Derbysieg, vor allem in der zweiten Halbzeit, erkennen. Wir geben nicht auf, wir kämpfen weiter!“

 

STU1719