Pfullingens B-Junioren erleben auf der Zielgeraden der Saison 2017/2018 eine wahre Achterbahnfahrt. Nach der blamablen 1:5-Niederlage in Neu-Ulm, die nebenbei auch die kleinste Hoffnung auf eine Meisterschaft ausradierte, landete das Team um Kapitän Julian Eisele einen überzeugenden 7:1-Kantersieg über den VfB Bösingen.

Durch die wiedergewonnene Aggressivität und die deutlich bessere Einstellung als am Sonntag waren die Kicker des VfL am Mittwochabend dem Gast deutlich überlegen. Bösingen hatte den Pfullingern nichts entgegenzusetzen und war in allen Belangen unterlegen. „Das Ergebnis geht auch in der Höhe völlig klar“, stellte Pressewart Hannes Riehle fest.

Philipp Frank per Doppelpack, Kay-Fabian Adam und Samuel Schmid schossen eine 4:0-Halbzeitführung heraus. Nach dem Seitenwechsel traf Roman Schubmann doppelt, ehe Patrick Allzeit den Endstand sicherstellte. Beim Stand von 5:0 gelang Kevin Hezel der Ehrentreffer für den VfB.

Trainer Yasin Yilmaz zeigte sich nach Schlusspfiff rundum zufrieden: „Die Mannschaft hat Charakter gezeigt. Ich bin heute echt stolz auf die Truppe.“

 

STU1726

Pfullingens Auswechselspieler konnten angesichts der Vorstellung ihrer Kameraden auf dem Platz die Abendsonne genießen.