Die B1 des VfL Pfullingen gewinnt, eine Woche nach der ersten Saisonniederlage, ihr letztes Spiel des Jahres 2016 in Pfrondorf mit 2:5 und überwintert damit auf dem ersten Tabellenplatz.

Die Pfullinger begannen druckvoll und so gelang es ihnen schon nach 5 gespielten Sekunden nach gegnerischem Anstoß den Ball im Pfrondorfer Tor unterzubringen. Julian Eisele stand dabei jedoch im Abseits, weshalb der Treffer nicht zählte. Bis zur 0:1 Führung in der vierten Minute folgten weitere zwei hochprozentige Chancen, bevor Marvin Krüger den Bann brechen konnte. Die Pfullinger spielten offensiv eine klasse erste Hälfte, offenbarten defensiv aber vor allem bei Standards große Defizite. Leon Fleischer und Julian Eisele sorgten aber noch vor der 20. Minute für die 0:3 Führung. Die stark kämpfenden Pfrondorfer konnten in der 26. Minute den Abstand verkürzen, als die Pfullinger den Ball nach einem Freistoß aus dem Halbfeld nicht aus dem Strafraum bekamen. Noch vor der Pause brachten Lucca Weigl per Strafstoß und Maxi Ott den VfL mit 1:5 in Führung, wodurch das Spiel entschieden war.

Direkt nach Wiederanpfiff kassierten die Pfullinger ein zweites Gegentor, wieder nach dem selben Muster wie das Erste. In der Folge taten sich die Echazkicker schwer, einen Spielfluß aufkommen zu lassen, weshalb der verschossene Elfmeter von Lucca Weigl die einzige Großchance der zweiten Halbzeit war. 

Mannschaftsbild

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine verdiente 5:2 Niederlage setzte es für die B1 des VfL Pfullingen gegen die TSG Tübingen bei einem für neutrale Zuschauer hochinteressanten und temporeichen Spiel auf dem Kunstrasenplatz des SV 03. 

Gegen bissige und spielerisch starke Tübinger zeigten die Pfullinger in der ersten Halbzeit ein überragendes Spiel, was auch nötig war, um den Ausfall von 7 Leistungsträgern kompensieren zu können. In einem qualitativ hochwertigen Spiel sahen die Zuschauer Torchancen auf beiden Seiten. Rückkehrer Maxi Ott war es, der in der letzten Minute der ersten Halbzeit die bis dahin verdiente Pfullinger Führung erzielte. 

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel weiterhin temporeich und wurde deutlich hitziger. Die Tübinger agierten noch ein Stück bissiger, womit die Pfullinger ihre Probleme hatten. So folgte nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff das 1:1 der Heimherren. Postwendend konnte jedoch Atakan Özpinar per Kopf etwas glücklich das 2:1 erzielen. In der Folge brachten sich die Pfullinger, die das Spiel scheinbar im Griff hatten, durch Undiszipliniertheiten und mangelndem Zweikampfverhalten selbst aus der Bahn, wodurch in der zweiten Halbzeit soviel Tore kassiert wurden, wie in den gesamten elf Saisonspielen zuvor. Die 5:2 Niederlage geht somit völlig in Ordnung, wäre jedoch durch eine konzentrierte Leistung über 80 Minuten vermeidbar gewesen. Somit verliert der VfL wohl die Tabellenführung, da der Konkurrent SSV Reutlingen vermutlich drei Punkte am grünen Tisch zugeschrieben bekommt. 

Mannschaftsbild

 

Gegen die bisher punktlosen Oberndorfer konnte die U17 nach zwei sieglosen Spielen als Sieger vom Platz gehen.

Schon in der ersten Minute schickte Jonas Drews den schnellen Daniel Schäfer auf die Reise, welcher jedoch am Torwart scheiterte. Aufgrund weiterer ausgelassener Großchancen blieb es bis zur 11. Minute, als Leon Fleischer die Pfullinger erlösen konnte, torlos. Julian Eisele erhöhte nur drei Minuten später zum 0:2 Pausenstand.

Auf eine schwächere erste Hälfte folgte, auch nach einer taktischen Umstellung, ein deutlich druckvollere zweiter Spielabschnitt, in dem auch die Spielfreude der ersten Saisonspiele wieder zu sehen war. So konnte durch die Tore von Leon Fleischer, Elias Lachenmann 2x, Altin Miftaraj, Daniel Schäfer, Julian Eisele und Atakan Özpinar auf 0:9 erhöht werden.

Krüger Oberndorf

Marvin Krüger (am Ball) belebte das Spiel der Pfullinger in der zweiten Halbzeit

Mit 4:0 (1:0) gewannen die B-Junioren gegen den Nachbarn TSV Eningen.

Die Jungs von Trainer Kosta Panagiotidis fürhren die Bezirksligatabelle mit 31 Punkten und 66:5 Toren damit weiter souverän an.

B1

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegen die U16 des FC Rottenburg war es Leon Fleischer, der die Pfullinger nach toller Vorarbeit von Julian Eisele schon in der zweiten Minute Führung bringen konnte. Gegen gut stehende, großgewachsene Gegner taten sich die Pfullinger offensiv jedoch schwer, ließen dafür defensiv aber nichts zu. Leon Fleischer nutzte eine der wenigen Pfullinger Chancen in der 29. Minute zum 2:0.

Nach der Halbzeit kamen die Rottenburger deutlich besser ins Spiel, profitierend von einer unorganisierten Pfullinger Mannschaft. Folgerichtig fiel der Anschlusstreffer in der 52. Minute durch Michele Nigro. Dieser war glücklicherweise der Weckruf für die Pfullinger, die anschließend das Spiel wieder im Griff hatten. Ein Doppelpack des starken Elias Lachenmann sorgte für den 4:1 Endstand.

Leon Rottenburg

Leon Fleischer auf dem Weg zum 2:0

 

Die B2 verabschiedete sich mit der 4:2 Niederlage in Dettingen vorerst aus dem Meisterschaftsrennen. Nach dominanter erster Halbzeit, in der man nach 2:0 Führung mit dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer kassierte, brachen die Pfullinger in der zweiten Spielhälfte komplett ein und verloren völlig unnötig.