D1. Bericht

Einen ersten kleinen Schönheitsfleck in der bisher makellosen Bilanz musste unsere D 1 beim Heimspiel gegen den FC Rottenburg erleiden.

Gegen einen tiefstehenden Gegner, der es verstand taktisch klug zu verteidigen, konnte sich unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit kaum Torraumszenen erspielen. Erst nach 20 Minuten bekamen unsere Jungs Zugriff auf das Spiel und es ergaben sich einige Torchancen, von denen Simeon die aussichtsreichste per Kopf vergab. Rottenburg hatte mit einem Distanzschuss, den unser Torspieler parieren konnte, ihre einzige gefährliche Aktion in Halbzeit eins.

Unmittelbar nach Beginn der zweiten Halbzeit gab es einen geschenkten Eckball für den Gegner. Die Hereingabe, welche dicht vor unser Tor auf den ersten Pfosten getreten war, konnte von unserer Abwehr nicht geklärt werden. Vielmehr gelangte der Ball durch ein eigenes Abwehrbein in die Maschen und somit lag der Gegner plötzlich aber nicht unverdient mit 1:0 in Führung.

Für uns bedeutete es das erste Gegentor im sechsten Spiel.

Es dauerte bis zur 42. Minute bis Florian mit einem wunderschönen Zuspiel Vincent bediente und der aus kurzer Distanz den Ball überlegt am gegnerischen Torspieler vorbei ins Tor bugsierte.Durch eine anschließend folgende längere Verletzungspause und einer Wechselorgie seitens des gegnerischen Trainers kam in der zweiten Halbzeit kein Spielfluss mehr zustande.

Zu unserer Überraschung ließ der Unparteiische, aus unerklärlichen Gründen, die Verletzungszeit nicht nachspielen, so dass sich unsere Jungs mit einem 1:1 Endergebnis begnügen mussten.

Es spielten: Nick, Patrick, Albert, Ilija, Vincent (1), Noel, Simeon, Florian, Dennis, Julius, Tamay, Lukas, Pascal, Luca

 

Geschr. M. Burkert