D2 Waldenbuch

Beim sehr gut besuchten Hallenturnier in Waldenbuch vergangenen Samstag, konnte unsere D2, ohne vorher schon in der Halle trainiert zu haben, schon mal einen tollen Erfolg mitnehmen.

Schnelles und genaues Passspiel war gefragt, was unsere Jungs vom VfL Pfullingen auch wunderbar umsetzten konnten. Zwar konnte man das eine oder andere mal das Hallentrainingsdefizit bemerken, jedoch haben die Jungs das mit tollem Einsatz wieder wettgemacht.

Das erste Spiel gegen Steinenbronn konnten wir mühelos mit 3:1 für uns entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Waldenbuch 1, war es dann schon etwas anspruchsvoller, den zunächst sind wir mit einem Zähler in Rückstand geraten. Mit viel Einsatz, schönem Passspiel und einem fast von der Mittellinie erzielten Fernschuss gelang uns jedoch der Ausgleich, welchen wir bis zum Schluss halten konnten.

Nun galt es noch das letzte Vorrundenspiel gegen den starken 1. FC Eislingen zu bestreiten. Ein sehr Kampfbetontes aber faires Spiel war zu sehen, beide Mannschaften kämpften um jeden Meter und um jeden Ball, so dass bis kurz vor Schluss auch noch alles offen war. Am Ende hatten unsere Pfullinger die Nase vorne und zeigten bis zum Abpfiff vollen Einsatz, was auch zum 2:1 Sieg für unsere Mannschaft führte.

Frisch gestärkt ging es nun ins Viertelfinal-Spiel gegen Renningen 1 und trotz vergleichbarer Intensität des Spielverlaufs, wirkten unsere Jungs sehr frisch, motiviert und vor allem hatten Sie den starken Willen sich hier durchzusetzen. Das Spiel gewann Pfullingen mit 2:1.

Im Halbfinale wartete kein Geringerer als der TSV Schönaich auf uns. Die bisherigen Spiele waren zwar sehr intensiv, jedoch wurde das Halbfinale nochmals um ein vielfaches an Intensität und Kampf mit dem wie auch gegen den Ball überboten. Jede auch noch so kleine Unsicherheit führte sofort zum Ballverlust, bzw. Übernahme des Spielgeschehens durch den starken Gegner. Auch hier mussten wir zunächst einem Rückstand hinterherlaufen. Unsere Jungs ließen sich aber nicht unterkriegen, vielmehr hatte man den Eindruck umso mehr Druck die Schönaicher aufbauten, umso besser kamen unsere VfL´er ins Spiel. Kurz vor Schluss konnten wir das Spiel dann mit einem 4:3 Sieg für uns entscheiden und zogen somit ins Finale ein.

Das Finale gegen die SG Aidlingen / Gärtringen gestaltete sich ähnlich dem Spiel aus dem Halbfinale. Schnelligkeit, Kampfgeist, Kurzpassspiel und vor allem ständige schnelle Bewegung und Positionswechsel der Spieler waren sehr gefragt, was unsere Spieler optimal umsetzten konnten. Zwar war die Partie lange torlos, aber unser Pressing wie auch Gegenpressing brachte am Ende den Erfolg und wir konnten die Partie mit 1:0 für uns entscheiden.

Nach dem Spiel wurde zusammen mit unserer D1, welche leider unglücklich im Viertelfinale ausschied, ausgelassen gefeiert und unser VfL Pfullingen Lied „Kicken oder was“ lautstark zum Besten gegeben.

Alles in allem konnte man deutlich sehen zu was unsere 2004´er, gegen die zumeist älteren 2003´er- Gegner erreichen können.

Ein ganz dickes Lob an die Mannschaft!